Die arbeits­ver­trag­li­che dyna­mi­sche Ver­wei­sung auf AVR-Cari­tas – und die Bin­dung nicht­kirch­li­cher Betriebs­er­wer­ber

Rich­tet sich die Ver­gü­tung eines Arbeit­neh­mers gemäß des Arbeits­ver­trags in dyna­mi­sier­ter Wei­se nach den AVR, bleibt die­ser Ver­trags­in­halt durch die Betriebs­über­gän­ge gemäß § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB unver­än­dert. Die Gel­tend­ma­chung der sich dar­aus erge­ben­den Ansprü­che ver­stößt nicht gegen die Grund­sät­ze von Treu und Glau­ben. Die Zuge­hö­rig­keit der Arbeit­ge­be­rin zum Cari­tas­ver­band

Lesen

Fort­gel­tung der Dia­ko­nie-AVR nach Betriebs­über­gang auf einen nicht­kirch­li­chen Erwer­ber

Ist im Arbeits­ver­trag das in Arbeits­ver­trags­richt­li­ni­en (AVR) gere­gel­te kirch­li­che Arbeits­recht dyna­misch in Bezug genom­men, gilt die­se dyna­mi­sche Ver­wei­sung auch nach einem Betriebs­über­gang auf einen welt­li­chen Erwer­ber gemäß § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB wei­ter. Sieht der Arbeits­ver­trag die dyna­mi­sche Gel­tung der AVR vor, bleibt die­ser Ver­trags­in­halt durch den Betriebs­über­gang auf die

Lesen

Ein­grup­pie­rung einer Gesund­heits­pfle­ge­rin in der Psych­ia­trie – nach den AVR Dia­ko­nie

Ein ein­rich­tungs­be­zo­ge­nes Ver­ständ­nis des Richt­bei­spiels "Gesund­heits­pfle­ge­rin in der Psych­ia­trie" in den AVR-DW EKD aF wird dem tat­säch­li­chen Begriffs­in­halt nicht gerecht. Das Merk­mal "in der Psych­ia­trie" war auch schon in der bis zum 31.10.2013 gel­ten­den Fas­sung der AVR-DW EKD (fach)tätigkeitsbezogen zu ver­ste­hen. Gefor­dert war die Über­tra­gung fach­spe­zi­fi­scher Tätig­kei­ten. Anspruch auf eine

Lesen

Dyna­mi­sche arbeits­ver­trag­li­che Ver­wei­sung auf kirch­li­ches Arbeits­recht – und der Betriebs­über­gang auf einen welt­li­chen Erwer­ber

Eine dyna­mi­sche arbeits­ver­trag­li­che Ver­wei­sung auf kirch­li­ches Arbeits­recht gilt auch nach einem Betriebs­über­gang auf einen welt­li­chen Erwer­ber wei­ter. Wird der Betrieb eines kirch­li­chen Arbeit­ge­bers im Wege eines Betriebs­über­gangs von einem welt­li­chen Erwer­ber über­nom­men, tritt der Erwer­ber gemäß § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB in die Rech­te und Pflich­ten aus den im Zeit­punkt

Lesen

Gel­tung der AVR Dia­ko­nie – trotz ein­zel­ver­trag­li­cher Son­der­re­ge­lung

Kirch­li­che Arbeits­ver­trags­re­ge­lun­gen ent­fal­ten kei­ne nor­ma­ti­ve Wir­kung, son­dern kön­nen als vom jewei­li­gen Arbeit­ge­ber gestell­te All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen ledig­lich kraft ein­zel­ver­trag­li­cher Ein­be­zie­hung auf ein Arbeits­ver­hält­nis anzu­wen­den sein. Es obliegt allein dem Dia­ko­ni­schen Werk in Nie­der­sach­sen e.V., auf ihre Mit­glie­der dahin ein­zu­wir­ken, die AVR im Ver­hält­nis zu den Mit­ar­bei­tern anzu­wen­den. Die staat­li­chen Gerich­te sind

Lesen

Zuschlag für die nächt­li­che Bereit­schaft im Ret­tungs­dienst – und die AVR Dia­ko­nie

Der Anspruch auf Zuschlä­ge für geleis­te­te nächt­li­che Bereit­schafts­diens­te im Ret­tungs­dienst ergibt sich im Anwen­dungs­be­reich der Arbeits­ver­trags­richt­li­ni­en des Dia­ko­ni­schen Wer­kes der EKD bzw. der Dia­ko­nie Deutsch­land aus Abschnitt C in Ver­bin­dung mit Abschnitt A Abs. 4a der Anla­ge 8 AVR-DW EKD . Bei die­sen kirch­li­chen Arbeits­ver­trags­re­ge­lun­gen han­delt es sich nicht um Tarif­ver­trä­ge im Sin­ne

Lesen

Gesund­heits­pfle­ge­rin in der Psych­ia­trie – und ihre Ein­grup­pie­rung nach dem AVR Dia­ko­nie

Der für die Ein­grup­pie­rung maß­geb­li­che Kata­log der Anla­ge 1 zu den Arbeits­ver­trags­richt­li­ni­en des Dia­ko­ni­schen Wer­kes der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land (AVR-DW EKD) – bzw. seit 2014 den Arbeits­ver­trags­richt­li­ni­en der Dia­ko­nie Deutsch­land (AVR-DD) – sieht für die Tätig­keit als Gesun­d­heits- und Kran­ken­pfle­ge­rin im Grund­satz eine Ver­gü­tung nach Ent­gelt­grup­pe 7 vor. Nach dem ers­ten

Lesen