Bedingter Vorsatz beim Drogenkurier

Beding­ter Vor­satz beim Dro­gen­ku­rier

Für die Annah­me beding­ten Vor­sat­zes bezüg­lich der trans­por­tier­ten Men­ge gilt für einen Dro­gen­ku­rier, der dem vor­lie­gen­den Fall eines Lot­sen für das Dro­gen­fahr­zeug ver­gleich­bar ist, nach der Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs Fol­gen­des: Ein Kurier, der sich zum Trans­port von Betäu­bungs­mit­teln bereit erklärt und weder auf die Men­ge des ihm über­ge­be­nen Rausch­gifts Ein­fluss

Lesen
Der Vorsatz des Drogenkuriers

Der Vor­satz des Dro­gen­ku­riers

Ein Dro­gen­ku­rier, der sich zum Trans­port von Betäu­bungs­mit­teln bereit erklärt und weder auf die Men­ge des ihm über­ge­be­nen Rausch­gifts Ein­fluss neh­men noch die­se Men­ge über­prü­fen kann, wird in der Regel damit rech­nen müs­sen, dass ihm mehr Rausch­gift zum Trans­port über­ge­ben wird, als man ihm offen­bart hat. Ist ihm bei die­ser

Lesen
Handeltreiben mit Betäubungsmitteln - und die Strafbarkeit des Kuriers

Han­del­trei­ben mit Betäu­bungs­mit­teln – und die Straf­bar­keit des Kuriers

Der Begriff des Han­del­trei­bens mit Betäu­bungs­mit­teln ist nach stän­di­ger Recht­spre­chung weit aus­zu­le­gen. Er erfasst alle Tätig­kei­ten, die auf den Umsatz von Betäu­bungs­mit­teln gerich­tet sind und schließt damit dem Grund­satz nach auch unter­stüt­zen­de Tätig­kei­ten als tat­be­stand­li­che Hand­lun­gen ein . Die Abgren­zung zwi­schen täter­schaft­li­chen Hand­lun­gen und Bei­hil­fe­hand­lun­gen hat nach all­ge­mei­nen Regeln zu

Lesen
Der Drogenkurier als (Mit-)Händler

Der Dro­gen­ku­rier als (Mit-)Händler

Bei einem Dro­gen­ku­rier kann es für eine Ver­ur­tei­lung wegen täter­schaft­li­chen Han­del­trei­bens an der hier­für erfor­der­li­chen Eigen­­nüt­zig- keit feh­len. Dies gilt ins­be­son­de­re, wenn er für den Trans­port der Betäu­bungs­mit­tel kei­ne Ent­loh­nung erhal­ten, son­dern viel­mehr auf­grund der Dro­hung sei­ner Auf­trag­ge­ber ohne erkenn­ba­ren eige­nen Vor­teil fremd­nüt­zig die Dro­gen ent­ge­gen­ge­nom­men und in sei­ne Woh­nung

Lesen
Mittäter - und sein Verhältnis zur Tat

Mit­tä­ter – und sein Ver­hält­nis zur Tat

Mit­tä­ter ist, wer nicht nur frem­des Tun för­dert, son­dern einen eige­nen Tat­bei­trag der­art in eine gemein­schaft­li­che Tat ein­fügt, dass sein Bei­trag als Teil der Tätig­keit des ande­ren und umge­kehrt des­sen Tun als Ergän­zung sei­nes eige­nen Tat­an­teils erscheint. Ob ein Betei­lig­ter ein so enges Ver­hält­nis zur Tat hat, ist nach den

Lesen
Die Strafbarkeit des Drogenkuriers

Die Straf­bar­keit des Dro­gen­ku­riers

Der Begriff des Han­del­trei­bens mit Betäu­bungs­mit­teln ist nach stän­di­ger Recht­spre­chung weit aus­zu­le­gen. Er erfasst alle Tätig­kei­ten, die auf den Umsatz von Betäu­bungs­mit­teln gerich­tet sind und schließt damit dem Grund­satz nach auch unter­stüt­zen­de Tätig­kei­ten als tat­be­stand­li­che Hand­lun­gen ein . Die Abgren­zung zwi­schen täter­schaft­li­chen und Bei­hil­fe­hand­lun­gen hat dabei nach all­ge­mei­nen Regeln zu

Lesen
Internationaler Drogenkurier - und der Transport als Handeltreiben

Inter­na­tio­na­ler Dro­gen­ku­rier – und der Trans­port als Han­del­trei­ben

Unter den Begriff des Han­del­trei­bens mit Betäu­bungs­mit­teln fällt jede eigen­nüt­zi­ge Bemü­hung, die dar­auf gerich­tet ist, den Umsatz mit Betäu­bungs­mit­teln zu ermög­li­chen oder zu för­dern . Das weit aus­zu­le­gen­de Tat­be­stands­merk­mal "Han­del­trei­ben" wird im Hin­blick auf die "weit nach vor­ne" geleg­te Voll­endungs­schwel­le als (unech­tes) Unter­neh­mens­de­likt bezeich­net . Der vor­lie­gend erfolg­te Trans­port des

Lesen
Der Drogenkurier - als Mittäter des Dealers

Der Dro­gen­ku­rier – als Mit­tä­ter des Dea­lers

Nach inzwi­schen gefes­tig­ter Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs ist für eine zutref­fen­de Ein­ord­nung der Betei­li­gung des Kuriers an einem Betäu­bungs­mit­tel­ge­schäft der jeweils kon­kre­te Tat­bei­trag für das Umsatz­ge­schäft ins­ge­samt und nicht allein für den Teil­be­reich des Trans­ports zu bewer­ten. Eine Gehil­fen­stel­lung ist danach ins­be­son­de­re dann anzu­neh­men, wenn die Tat­hand­lung sich auf den Trans­port

Lesen