Die Ein­fuhr von Gold­mün­zen

Für steu­er­pflich­ti­ge Ein­fuh­ren von Samm­ler­mün­zen gilt unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen der ermä­ßig­te Steu­er­satz. Unter wel­chen Bedin­gun­gen der ermä­ßig­te Steu­er­satz anzu­wen­den ist, hat das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um in einem Schrei­ben vom 1. Dezem­ber 2016 fest­ge­legt. Gleich­zei­tig sind die Gold- und Sil­ber­prei­se für das Kalen­der­jahr 2017 bekannt gege­ben wor­den. Gera­de in poli­tisch und wirt­schaft­lich unsi­che­ren

Lesen

Gold­ge­schäf­te

Gold­ge­schäf­te stel­len ein steu­er­pflich­ti­ges, pri­va­tes Ver­äu­ße­rungs­ge­schäft i.S. von § 22 Nr. 2, § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG dar, wenn Ankauf und Ver­kauf inner­halb eines Jah­res erfolgt. § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG (a.F.) erfasst Gewin­ne und Ver­lus­te aus der Ver­äu­ße­rung von ande­ren als den in Nr. 1 genann­ten Wirt­schafts­gü­tern, ins­be­son­de­re

Lesen

Samm­ler­mün­zen

Bei Samm­ler­mün­zen steht teil­wei­se die Absicht des Sam­melns, teil­wei­se aber auch die Absicht einer Wert­an­la­ge in Gold oder Sil­ber im Vor­der­grund. Die­se bei­den Sachen unter­lie­gen aller­dings unter­schied­li­chen Umsatz­steu­er­sät­zen: Samm­ler­mün­zen unter­lie­gen dem ermä­ßig­ten Umsatz­steu­er­satz von 7%, Gold und Sil­ber hin­ge­gen dem vol­len Umsatz­steu­er­satz von 19%. Unter die umsatz­steu­er­ermä­ßig­ten Samm­ler­mün­zen fal­len nach

Lesen

Gold­mün­zen

Der Ver­kauf von Gold­mün­zen unter­liegt der Umsatz­steu­er. Aber nicht für alle Gold­mün­zen. Denn eini­ge Gold­mün­zen sind münzi­ger als ande­re und deren Ver­kauf ist umsatz­steu­er­frei. Wel­che Gold­mün­zen die Kri­te­ri­en des Arti­kels 344 Abs. 1 Zif­fer 2 MwSt­Sys­tRL erfül­len und des­halb aus­nahms­wei­se umsatz­steu­er­frei ver­kauft wer­den kön­nen, wird von der EU-Kom­­mis­­si­on gegen Ende eines Jah­res

Lesen