Steuerhinterziehung – und die Steuerschätzung in den Urteilsgründen

Mit Blick darauf, dass die Buchhaltung zahlreiche Mängel aufwies, darf das Strafgericht seine Überzeugung aufgrund eigener Schätzung bilden und zur Durchführung der Schätzung auch auf die im Besteuerungsverfahren anerkannten Schätzungsmethoden zurückgreifen. Hierbei kann es auch die Richtwerte für Rohgewinnaufschlagsätze aus der Richtsatzsammlung des Bundesministeriums der Finanzen heranziehen. In solchen Fällen

Lesen
Bundesfinanzhof (BFH)

Überhöhte Hinzuschätzungen bei Steuerfahndungsmaßnahmen

Mit dem – wohl gar nicht so seltenen – Problem überhöhter Hinzuschätzungen im Rahmen von Steuerfahndungsmaßnahmen in den sogenannten „Bankenfällen“, also beim Auffinden eines ausländischen Bankkontos, hatte sich jetzt das Finanzgericht Düsseldorf zu befassen: Die Klägerin hatte u.a. Einkünfte aus Kapitalanlagen in der Schweiz nicht in ihren Steuererklärungen angegeben. Die

Lesen

Steuerschätzung 2010 – 2012

Vom 2. bis 4. November 2010 fand in Baden-Baden die 137. Sitzung des Arbeits­kreises „Steuerschätzungen“ statt. Erstmals wurde dabei in der November-Schätzung auch das übernächste Jahr in den Schätzzeit­raum einbezogen. Geschätzt wurden somit die . Mit der Erweiterung des Schätzzeitraumes trägt der Arbeitskreis den veränderten Anforde­rungen von Bund und Ländern

Lesen