Ferkel

Strom im Schwei­ne­stall – auch ohne Vertrag

Hat ein Land­wirt für sei­nen Schwei­ne­stall jah­re­lang Strom aus dem Nie­der­span­nungs­netz des Strom­netz­be­trei­bers bezo­gen, ohne dass ein Strom­ver­sor­gungs­ver­trag mit einem Strom­lie­fe­ran­ten bestand, kann dem Grun­de nach ein Anspruch auf Auf­wen­dungs­er­satz nach den Grund­sät­zen der Geschäfts­füh­rung ohne Auf­trag bestehen. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf in dem hier vor­lie­gen­den Fall

Lesen

Die unzu­läs­si­ge Ver­brauchs­schät­zung – und ihre Fol­gen für die Gas- und Stromlieferung

Beru­hen die Schluss­rech­nun­gen des Gas­ver­sor­gers oder Strom­ver­sor­gungs­un­ter­neh­mens auf einer Ver­brauchs­schät­zung, zu der das Ver­sor­gungs­un­ter­neh­men nicht berech­tigt war, so führt dies nicht zu einem For­de­rungs­aus­schluss auf Sei­ten des Ver­sor­gers, son­dern hat nur zur Fol­ge, dass der Strom­ver­sor­ger bzw. Gas­ver­sor­ger den sei­nen Schluss­rech­nun­gen zugrun­de geleg­ten, bestrit­te­nen Ver­brauch des Kun­den gemäß §§ 286,

Lesen

Der vom Ehe­gat­ten abge­schlos­se­ne Stromlieferungsvertrag

Die im Rah­men eines Bedarfs­de­ckungs­ge­schäf­tes nach § 1357 Abs. 1 BGB wirk­sam begrün­de­te Mit­ver­pflich­tung eines Ehe­gat­ten aus einem von dem ande­ren Ehe­gat­ten vor der Tren­nung abge­schlos­se­nen Ener­gie­lie­fe­rungs­ver­trag für die Ehe­woh­nung endet nicht ohne wei­te­res schon mit der Tren­nung oder mit dem Aus­zug des mit­ver­pflich­te­ten Ehe­gat­ten aus der Ehe­woh­nung; dies gilt auch

Lesen

Teu­rer Strom

Es ist in aller Mun­de: Strom wird teu­rer! Wer nicht schon zu Jah­res­an­fang von sei­nem Ener­gie­lie­fe­ran­ten von der Preis­er­hö­hung in Kennt­nis gesetzt wor­den ist, wird höchst­wahr­schein­lich zum neu­en Quar­tal Post über die neu­en Strom­prei­se erhal­ten. Spä­tes­tens dann soll­te sich jeder Ver­brau­cher den Tarif, den er bei sei­nem Strom­ver­sor­ger hat, einmal

Lesen

Strom­preis­er­hö­hung 2012

Alle Jah­re wieder.….kommt die Strom­preis­er­hö­hung! Vie­le Strom­an­bie­ter haben auch wie­der für das Jahr 2012 eine Preis­er­hö­hung ange­kün­digt. Damit geht die Preis­stei­ge­rung bereits ins 12. Jahr. Durch­schnitt­lich wird der End­ver­brau­cher um die 4 % mehr für Strom aus­ge­ben müs­sen. Dabei dreht es sich wohl nicht nur um die „übli­che“ Erhö­hung zum Jahresbeginn,

Lesen

Zah­lungs­an­spruch bei nicht bestimm­ba­rem Energielieferanten

Durch die gesetz­li­che Rege­lung über die Ersatz­ver­sor­gung gemäß § 38 EnWG soll für die ersatz­ver­sor­gungs­be­rech­tig­ten Letzt­ver­brau­cher eine Auf­fang­be­lie­fe­rung für den Fall sicher­ge­stellt wer­den, dass ein regu­lä­res Ener­gie­lie­fer­ver­hält­nis nicht besteht. § 38 EnWG umfasst daher nicht den Fall, dass zwei Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men gegen­über dem Letzt­ver­brau­cher gel­tend machen, ihn auf ver­trag­li­cher Grund­la­ge zu

Lesen