Steu­er­hin­ter­zie­hung – und eine nach­voll­zieh­ba­re Steu­er­be-rech­nung

Bei einer Ver­ur­tei­lung wegen Steu­er­hin­ter­zie­hung (§ 370 AO) reicht es regel­mä­ßig nicht aus, dass die den Straf­tat­be­stand aus­fül­len­de steu­er­recht­li­che Norm bezeich­net und die Sum­me der ver­kürz­ten Steu­ern in den Urteils­grün­den mit­ge­teilt wird.

Steu­er­hin­ter­zie­hung – und eine nach­voll­zieh­ba­re Steu­er­be-rech­nung

Viel­mehr müs­sen die Urteils­grün­de gemäß § 267 Abs. 1 Satz 1 StPO für jede Steu­er­art und jeden Besteue­rungs­zeit­raum unter Schuld­ge­sichts­punk­ten so kla­re Fest­stel­lun­gen tref­fen, dass sowohl die dem Schuld­spruch zugrun­de lie­gen­den steu­er­recht­li­chen Gesichts­punk­te als auch die Berech­nung der ver­kürz­ten Steu­ern der Höhe nach erkenn­bar wer­den 1.

Dazu gehö­ren jeden­falls die­je­ni­gen Tat­sa­chen, die den staat­li­chen Steu­er­an­spruch begrün­den, und die­je­ni­gen Tat­sa­chen, die für die Höhe der geschul­de­ten und der ver­kürz­ten Steu­ern von Bedeu­tung sind 2.

Die auf den fest­ge­stell­ten Besteue­rungs­grund­la­gen auf­bau­en­de Steu­er­be­rech­nung ist Rechts­an­wen­dung und daher Auf­ga­be des Tat­ge­richts 3, die für das Revi­si­ons­ge­richt nach­voll­zieh­bar sein muss.

Den der Berech­nungs­dar­stel­lung zukom­men­den Auf­ga­ben kann nicht durch Bezug­nah­men auf Betriebs­prü­fungs­be­rich­te, Steu­er­erklä­run­gen o.ä. ent­spro­chen wer­den.

Bun­des­ge­richts­hof, Urteil vom 28. Okto­ber 2015 – 1 StR 465/​14

  1. st. Rspr.; vgl. BGH, Beschlüs­se vom 19.08.2015 – 1 StR 178/​15, wis­tra 2015, 476; und vom 24.06.2009 – 1 StR 229/​09, wis­tra 2009, 396 f.; aus­führl. und mwN Urteil vom 12.05.2008 – 1 StR 718/​08, NJW 2009, 2546 f.; Beschluss vom 15.03.2005 – 5 StR 469/​04, wis­tra 2005, 307 f.; BGHR AO § 370 Abs. 1 Berech­nungs­dar­stel­lung 2 bis 8, jeweils mwN[]
  2. vgl. BGH, Beschlüs­se vom 01.09.2015 – 1 StR 12/​15, wis­tra 2015, 477; vom 19.08.2015 – 1 StR 178/​15, wis­tra 2015, 476; und vom 13.07.2011 – 1 StR 154/​11; BGH, Urteil vom 12.05.2009 – 1 StR 718/​08, NJW 2009, 2546 mwN[]
  3. vgl. BGH, BGHR AO § 370 Abs. 1 Berech­nungs­dar­stel­lung 9; BGH, Beschluss vom 25.10.2000 – 5 StR 399/​00, NStZ 2001, 200 f.[]