Unzu­läs­si­ge Beru­fung – und die Prü­fung des Revi­si­ons­ge­richts

Die Zuläs­sig­keit der Beru­fung ist Pro­zess­vor­aus­set­zung für das gesam­te wei­te­re Ver­fah­ren nach der Beru­fungs­ein­le­gung und des­halb vom Revi­si­ons­ge­richt von Amts wegen zu prü­fen.

Unzu­läs­si­ge Beru­fung – und die Prü­fung des Revi­si­ons­ge­richts

Das gilt auch dann, wenn das Beru­fungs­ge­richt das Rechts­mit­tel für zuläs­sig gehal­ten hat [1].

Bun­des­ar­beits­ge­richt, Urteil vom 26. April 2017 – 10 AZR 275/​16

  1. BAG 19.07.2016 – 2 AZR 637/​15, Rn. 16 mwN[]