Kla­ge auf zukünf­ti­ge Karenz­ent­schä­di­gung

Nach § 259 ZPO kann Kla­ge auf künf­ti­ge Leis­tung erho­ben wer­den, wenn den Umstän­den nach die Besorg­nis gerecht­fer­tigt ist, der Schuld­ner wer­de sich der recht­zei­ti­gen Leis­tung ent­zie­hen.

Kla­ge auf zukünf­ti­ge Karenz­ent­schä­di­gung

§ 259 ZPO lässt grund­sätz­lich auch die Ver­ur­tei­lung zu künf­ti­gen Leis­tun­gen zu, die von einer im Urteil anzu­ge­ben­den Gegen­leis­tung abhän­gig sind 1.

Die Karenz­ent­schä­di­gung ist Gegen­leis­tung für die Unter­las­sung von Kon­kur­renz­tä­tig­keit 2. Ob Ansprü­che auf Karenz­ent­schä­di­gung im Wege der Kla­ge auf zukünf­ti­ge Leis­tung nach § 259 ZPO gel­tend gemacht wer­den kön­nen, kann vor­lie­gend dahin­ste­hen 3. Jeden­falls wären die für die Leis­tung maß­ge­ben­den Bedin­gun­gen in den Antrag auf­zu­neh­men gewe­sen, wobei nur das Uner­war­te­te hät­te unbe­rück­sich­tigt blei­ben kön­nen.

Im Rah­men der Zwangs­voll­stre­ckung wäre dann gemäß § 726 Abs. 1 ZPO vor Ertei­lung der Voll­stre­ckungs­klau­sel zu prü­fen, ob die für die künf­ti­gen Ver­gü­tungs­an­sprü­che maß­geb­li­chen Bedin­gun­gen vor­lie­gen 4.

Bei einer Kla­ge auf künf­ti­ge Leis­tung von Karenz­ent­schä­di­gung müss­ten des­halb ins­be­son­de­re die Ein­hal­tung des Wett­be­werbs­ver­bots sowie das Feh­len eines die Anrech­nungs­gren­zen über­stei­gen­den ander­wei­ti­gen Erwerbs im Antrag Nie­der­schlag fin­den 5.

Bun­des­ar­beits­ge­richt, Urteil vom 22. März 2017 – 10 AZR 448/​15

  1. vgl. BAG 22.10.2014 – 5 AZR 731/​12, Rn. 40, BAGE 149, 343; 28.01.2009 – 4 AZR 904/​07, Rn. 42[]
  2. vgl. BAG 7.07.2015 – 10 AZR 260/​14, Rn. 29, BAGE 152, 99[]
  3. ableh­nend für künf­ti­ge Ver­gü­tungs­an­sprü­che BAG 22.10.2014 – 5 AZR 731/​12, Rn. 40, BAGE 149, 343[]
  4. vgl. BAG 9.04.2008 – 4 AZR 104/​07, Rn. 28; 13.03.2002 – 5 AZR 755/​00, zu I 1 der Grün­de[]
  5. vgl. Bauer/​Diller Wett­be­werbs­ver­bo­te 7. Aufl. Rn. 757; ua. des­we­gen eine Fest­stel­lungs­kla­ge für zuläs­sig hal­tend BAG 14.07.2010 – 10 AZR 291/​09, Rn. 39, BAGE 135, 116[]