Betreuungsverfahren – und die Auswahl des Gutachterws

Der in einem Betreuungsverfahren mit der Erstellung eines Gutachtens beauf­trag­te Sachverständige muss gemäß § 280 Abs. 1 Satz 2 FamFG Arzt für Psychiatrie oder Arzt mit Erfahrung auf dem Gebiet der Psychiatrie sein.

Betreuungsverfahren – und die Auswahl des Gutachterws

Ergibt sich die­se Qualifikation nicht ohne Weiteres aus der Fachbezeichnung des Arztes, ist sei­ne Sachkunde vom Gericht zu prü­fen und in der Entscheidung dar­zu­le­gen 1.

Bundesgerichtshof, Beschluss vom 15. Juni 2016 – XII ZB 581/​15

  1. BGH, Beschluss vom 16.12 2015 – XII ZB 381/​15 , FamRZ 2016, 456 Rn. 14 mwN
  2. im Anschluss an BGH, Beschluss vom 16.05.2012 – XII ZB 584/​11 , FamRZ 2012, 1210