Ver­län­ge­rung einer Betreu­ung – und die Betreu­er­aus­wahl

Für die Ver­län­ge­rung einer Betreu­ung gel­ten die Regeln über die erst­ma­li­ge Aus­wahl gem. § 1897 BGB.

Ver­län­ge­rung einer Betreu­ung – und die Betreu­er­aus­wahl

Im Rah­men der Ent­schei­dung über die Ver­län­ge­rung der Betreu­ung gel­ten grund­sätz­lich die Vor­schrif­ten über die Erst­be­stel­lung (§ 295 Abs. 1 FamFG) und es ist neu über die Aus­wahl der Betreue­rin zu befin­den. Hier­für gel­ten nicht die Regeln über die Ent­las­sung und Neu­be­stel­lung (§§ 1908b, 1908c BGB) son­dern die über die erst­ma­li­ge Aus­wahl, also ins­be­son­de­re § 1897 BGB 1.

Amts­ge­richt Mann­heim, Beschluss vom 27. März 2014 – Kaf 5 XVII 1277/​12

  1. OLG Frank­furt, OLGR 2006,882[]