Akteneinsicht beim Finanzgericht

Das Recht der Beteiligten auf Akteneinsicht nach § 78 Abs. 1 FGO besteht nur hinsichtlich der Gerichtsakten und der dem Gericht vorgelegten Akten. Bei Letzteren handelt es sich um diejenigen Akten, welche dem Gericht tatsächlich vorliegen1.

Akteneinsicht beim Finanzgericht

Ein Recht auf Einsicht in die dem Gericht nicht vorgelegten Akten besteht demgegenüber nicht2.

Ein Verstoß gegen § 78 Abs. 1 FGO liegt nur dann vor, wenn dem Kläger Akteneinsicht ausdrücklich verwehrt wurde3.

Bundesfinanzhof, Urteil vom 30. September 2016 – X B 27/16

  1. BFH, Beschlüsse vom 16.08.1999 – VII B 131/99, BFH/NV 2000, 78; und vom 09.12 2004 – VII B 41/04[]
  2. ständige höchstrichterliche Rechtsprechung, vgl. z.B. BFH, Beschluss vom 11.09.2013 – I B 179/12, BFH/NV 2014, 48, Rz 14, m.w.N.[]
  3. BFH, Beschluss vom 29.08.2013 – IX B 17/13, BFH/NV 2013, 1942, Rz 11[]