Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge trotz Struk­tur­wan­del

Ein Struk­tur­wan­del inner­halb der Ver­blei­bens­frist von drei Jah­ren nach einer Inves­ti­ti­on in einen erhöht begüns­tig­ten Han­dels­be­trieb zu einem eben­falls ent­spre­chend begüns­tig­ten Betrieb des ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes führt nicht zu einem Weg­fall der Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge.

Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge trotz Struk­tur­wan­del

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 19. Okto­ber 2006 – III R 1/​04