Exis­tenz­mi­ni­mum im Jahr 2008

Die Bun­des­re­gie­rung hat den nun­mehr sechs­ten Exis­tenz­mi­ni­mum­be­richt vor­ge­legt. Gegen­stand des Berichts ist die Dar­stel­lung der für die Bemes­sung des steu­er­frei zu stel­len­den Exis­tenz­mi­ni­mums maß­ge­ben­den Bei­trä­ge. Zen­tra­le Bedeu­tung erhält die­ser Bericht durch die Recht­spre­chung des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts, wonach dem Steu­er­pflich­ti­gen nach der Erfül­lung sei­ner Ein­kom­men­steu­er­schuld soviel Ein­kom­men ver­blei­ben muss, wie er zur Bestrei­tung sei­nes Lebens­un­ter­halts und des­je­ni­gen sei­ner Fami­lie benö­tigt.

Exis­tenz­mi­ni­mum im Jahr 2008

Der 6. Exis­tenz­mi­ni­mums­be­richt fin­det sich im Inter­net­an­ge­bot des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums.