Kin­der­geld für erwerbs­tä­ti­gen Stu­di­en­be­wer­ber

Ein Kind, das sich aus einer Erwerbs­tä­tig­keit her­aus um einen Stu­di­en­platz bewirbt, kann ab dem Monat der Bewer­bung beim Kin­der­geld­be­rech­tig­ten zu berück­sich­ti­gen sein, wenn es sich bei der Tätig­keit nicht um eine Voll­zeit­er­werbs­tä­tig­keit han­delt.

Kin­der­geld für erwerbs­tä­ti­gen Stu­di­en­be­wer­ber

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 23. Febru­ar 2006 – III R 8/​05, III R 46/​05