Pri­va­te Ver­äu­ße­rungs­ge­schäf­te 2001

Wer­den Antei­le an einer im Jahr 2001 gegrün­de­ten unbe­schränkt steu­er­pflich­ti­gen GmbH im Jahr 2001 ver­äu­ßert und flie­ßen dem Anteils­eig­ner hier­aus gemäß § 22 Nr. 2 i.V.m. § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG steu­er­ba­re Ein­nah­men im Jahr 2002 zu, so unter­lie­gen die­se (erst­ma­lig) dem Halb­ein­künf­te­ver­fah­ren.

Pri­va­te Ver­äu­ße­rungs­ge­schäf­te 2001

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 11. Novem­ber 2009 – IX R 57/​08