Steuerberatung für Freiberufler – Online

24. September 2015 | Steuerrecht
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die Finanzbuchhaltung und die alljährlichen Steuererklärungen gehören nicht zu den Angelegenheiten, die viele Freiberufler mit großem Vergnügen erledigen. Gerne lässt man die Buchhaltung liegen und verschiebt die Steuererklärung von einen Tag auf den Nächsten. Das Steuerrecht erleichtert die Sache nicht, schließlich gehört das deutsche Steuerrecht zu den kompliziertesten der Welt. Und selbst wer einen Steuerberater mit Buchhaltung und der Erstellung der Steuerklärungen beauftragt, muss die Zusammenarbeit mit dem Berater und seine freiberufliche Tätigkeit in Einklang bringen. Im alltäglichen Geschäftsleben kann das schwierig werden, den Steuerberater zu seinen Bürozeiten zu erreichen. Doch seit einiger Zeit gibt es eine Lösung für diese Probleme: den Online-Steuerberater.

Online-Steuerberater – Finanzbuchhaltung und Steuerberatung rund um die Uhr

Herkömmliche Steuerberater haben ein Büro, um ihre Kunden zu empfangen und Unterlagen und Informationen auszutauschen. Online-Steuerberater wie Felix1 nutzen das Internet. Mit dem modernen Medium lassen sich Informationen effizient austauschen, auch die Beratung kann durch das Internet schnell und zuverlässig erfolgen.

Immer mehr Freiberufler wollen jedoch nicht nur Beratung, sondern beauftragen ihren Steuerberater mit der Finanzbuchhaltung ihres Unternehmens. Natürlich kann auch ein Online-Steuerberater diese Aufgabe übernehmen. Die Erleichterung liegt auf der Hand. Denn niemand muss in seinem eng getakteten Arbeitstag den Besuch beim Steuerberater einplanen, um prall gefüllte Aktenordner mit Belegen und Rechnungen zu übergeben. Stattdessen können abends, nachts und am Wochenende die neuen Rechnungen, Belege und weitere Unterlagen elektronisch an den Steuerberater übermittelt werden.

Aus den elektronisch übermittelten Unterlagen erstellt der Steuerberater die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) und die Steuererklärungen. Selbstverständlich sind diese Daten online verfügbar, sodass der Unternehmer und Freiberufler sich überall und jederzeit über seine Finanzsituation informieren kann.

Online-Beratung ist immer persönliche Beratung

So sehr das Modell der Online-Beratung vielen Freiberuflern entgegenkommt, weil sie damit Buchhaltungs- und Steuersachen bequem in ihren Arbeitsalltag integrieren können, schreckten manche Freiberufler doch eher davor zurück. Denn Steuerberatung ist immer Vertrauenssache und viele Freiberufler wissen eine persönliche Beratung zu schätzen.

Die meisten Anbieter kommen diesem Bedürfnis entgegen. So bietet Felix1 zum Beispiel die Möglichkeit, sich aus mehr als 250 Steuerberatern an 160 Standorten einen persönlichen Steuerberater in der Nähe auszusuchen, der fortan die persönliche Beratung übernimmt. Andere Anbieter wie Steueragenten oder Exactonline machen es ähnlich. Allein die Kommunikation und der Austausch der Unterlagen, die Erstellung der Steuererklärungen und vieles mehr werden online abgewickelt. Sollte es notwendig werden, sich persönlich zu treffen, so ist das natürlich stets möglich.

Online-Steuerberatung – oft günstiger als eine herkömmliche Steuerberatung vor Ort

Ein weiterer Vorteil der Online-Steuerberatung liegt in den sehr günstigen Preisen. Zwar müssen sich alle Steuerberater bei der Festsetzung ihrer Honorare an den gesetzlichen Vorgaben orientieren, sie können aber einen gewissen Spielraum nutzen. Da auch der Berater durch die Nutzung des Internets zur Kommunikation Geld und Zeit spart, ist es nur angemessen, dass er diesen Vorteil an seine Kunden weiterreicht. So profitieren alle Seiten von der Online-Steuerberatung.

 
Weiterlesen auf der Rechtslupe

Weiterlesen auf der Rechtslupe:

Themenseiten zu diesem Artikel: ,
Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Steuerrecht

 

Zum Seitenanfang