Applikationsarzneimitteln - und die Zuweisung von Verschreibungen

Appli­ka­ti­ons­arz­nei­mit­teln – und die Zuwei­sung von Ver­schrei­bun­gen

Die Bestim­mung des § 11 Abs. 1 Satz 1 Fall 3 ApoG ist grund­sätz­lich auch bei Arz­nei­mit­teln zu beach­ten, die in der Arzt­pra­xis am Pati­en­ten ange­wen­det wer­den sol­len (soge­nann­ten Appli­ka­ti­ons­arz­nei­mit­teln) und daher zum Zeit­punkt der in Aus­sicht genom­me­nen Behand­lung in der Arzt­pra­xis vor­han­den sein müs­sen, sowie spe­zi­ell bei Medi­ka­men­ten, die für die Erstein­stel­lung

Lesen
Preisregulierung bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln - und die holländische Versandapotheke

Preis­re­gu­lie­rung bei ver­schrei­bungs­pflich­ti­gen Arz­nei­mit­teln – und die hol­län­di­sche Ver­sand­apo­the­ke

Vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt blieb jetzt die Ver­fas­sungs­be­schwer­de einer nie­der­län­di­schen Inter­netapo­the­ke gegen die Preis­re­gu­lie­rung bei ver­schrei­bungs­pflich­ti­gen Arz­nei­mit­teln gemäß § 78 Abs. 1 Satz 4 Arz­nei­mit­tel­ge­setz ohne Erfolg. Die nie­der­län­di­sche Apo­the­ke lie­fert die Arz­nei­mit­tel haupt­säch­lich auf Bestel­lung über Fern­kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­tel (Post, Tele­fon, Inter­net) per Kurier­dienst an Kun­den. Bei der Abga­be ver­schrei­bungs­pflich­ti­ger Arz­nei­mit­tel gewährt sie

Lesen
Versorgung von Kassenpatienten durch die preisgünstigste Apotheke

Ver­sor­gung von Kas­sen­pa­ti­en­ten durch die preis­güns­tigs­te Apo­the­ke

Eine Kran­ken­kas­se darf die Ver­sor­gung durch die preis­güns­tigs­te Apo­the­ke sicher­stel­len. § 129 Absatz 5 Satz 3 SGB V erlaubt den Kran­ken­kas­sen die Ver­sor­gung mit in Apo­the­ken her­ge­stell­ten par­en­te­ra­len Zube­rei­tun­gen aus Fer­tig­arz­nei­mit­teln in der Onko­lo­gie zur unmit­tel­ba­ren ärzt­li­chen Anwen­dung bei Pati­en­ten durch Ver­trä­ge mit Apo­the­ken sicher zu stel­len; dabei kön­nen Abschlä­ge auf die

Lesen
Arzneimittellieferungen einer EU-Versandapotheke - und die Versandhandelsregelung

Arz­nei­mit­tel­lie­fe­run­gen einer EU-Ver­sand­apo­the­ke – und die Ver­sand­han­dels­re­ge­lung

Führt eine in einem ande­ren EU-Mit­­­glie­d­­staat ansäs­si­ge Apo­the­ke Arz­nei­mit­tel­lie­fe­run­gen an in Deutsch­land wohn­haf­te Pri­vat­per­so­nen aus, kön­nen die­se Lie­fe­run­gen nach der sog. Ver­sand­han­dels­re­ge­lung in Deutsch­land selbst dann steu­er­bar und steu­er­pflich­tig sein, wenn die Abneh­mer eine for­mu­lar­mä­ßi­ge Voll­macht zur Beauf­tra­gung eines Kurier­diens­tes zum Trans­port der bestell­ten Medi­ka­men­te in ihrem Namen und für

Lesen
Die örtliche Apotheke als Vermittler für eine EU-Apotheke

Die ört­li­che Apo­the­ke als Ver­mitt­ler für eine EU-Apo­the­ke

Eine inlän­di­sche Apo­the­ke darf auf Bestel­lung ihrer Kun­den Arz­nei­mit­tel von einer Apo­the­ke im EU-Aus­­­land bezie­hen und mit Rech­nung der aus­län­di­schen Apo­the­ke an sie abge­ben. Eine der­ar­ti­ge Koope­ra­ti­on der Apo­the­ke­rin mit einer (hier:) unga­ri­schen Apo­the­ke ver­letzt weder § 7 ApoG, § 2 Abs. 2 ApBe­trO oder § 8 ApoG noch § 73 Abs. 1 Satz 1 AMG,

Lesen
Rezepte sammeln im Supermarkt

Rezep­te sam­meln im Super­markt

Ein Apo­the­ker darf im Ein­gangs­be­reich eines Lebens­mit­tel­mark­tes kei­ne Ein­rich­tung zum Ein­sam­meln von Rezep­ten für ver­schrei­bungs­pflich­ti­ge Arz­nei­mit­tel unter­hal­ten und für die­se wer­ben, wenn so bestell­te Arz­nei­mit­tel in der Apo­the­ke abge­holt oder durch einen Boten der Apo­the­ke aus­ge­lie­fert wer­den sol­len. Das hat der 4. Zivil­se­nat des Ober­lan­des­ge­richts Hamm am 12.05.2015 unter Erlass

Lesen