Unterbringung in der Entziehungsanstalt, Vorwegvollzug – und die Untersuchungshaft

Bei der Bestimmung der Dauer des Vorwegvollzugs (§ 67 Abs. 2 Satz 2, 3, Abs. 5 Satz 1 StGB) ist die erlittene Untersuchungshaft nicht in Abzug zu bringen.

Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus - und der Alkoholkonsum

Diese hat nach § 51 Abs. 1 Satz 1 StGB die Vollstreckungsbehörde anzurechnen1.

Anders verhält es sich dann, wenn wegen der Dauer der erlittenen Untersuchungshaft kein Raum für einen Vorwegvollzug verbleibt und sich dieser mithin erledigt hat2.

Bundesgerichtshof, Urteil vom 13. März 2019 – 1 StR 424/18

  1. BGH, Beschlüsse vom 14.01.2014 – 1 StR 531/13, BGHR StGB § 67 Abs. 2 Satz 3 Berechnung 2; vom 24.06.2014 – 1 StR 162/14, NStZ-RR 2014, 368, 369; und vom 24.09.2013 – 2 StR 397/13, NStZ-RR 2014, 58 []
  2. BGH, Beschlüsse vom 24.09.2013 – 2 StR 397/13, NStZ-RR 2014, 58; vom 09.02.2012 – 5 StR 35/12 1; und vom 26.10.2011 – 2 StR 318/11 []