Unter­brin­gung in der Ent­zie­hungs­an­stalt – Vor­weg­voll­zug und Unter­su­chungs­haft

Gemäß § 67 Abs. 2 Satz 2 und Satz 3 i.V.m. Abs. 5 Satz 1 StGB ist bei der Unter­brin­gung in der Ent­zie­hungs­an­stalt neben einer drei Jah­re über­stei­gen­den Frei­heits­stra­fe die Dau­er des Vor­weg­voll­zugs auf den Zeit­punkt der Erle­di­gung der Hälf­te der Stra­fe zu bezie­hen 1.

Unter­brin­gung in der Ent­zie­hungs­an­stalt – Vor­weg­voll­zug und Unter­su­chungs­haft

Die Dau­er der bereits erlit­te­nen Unter­su­chungs­haft ist gemäß § 51 StGB auf den nach § 67 Abs. 2 StGB vor­weg zu voll­stre­cken­den Teil der Stra­fe anzu­rech­nen 2.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 24. Novem­ber 2015 – 1 StR 494/​15

  1. sie­he inso­weit nur Fischer, StGB, 62. Aufl., § 67 Rn. 11[]
  2. st. Rspr.; etwa BGH, Beschluss vom 14.01.2014 – 1 StR 531/​13, NStZ-RR 2014, 107 f. mwN[]