Aus­schluss aus der Rats­sit­zung

Eine Kla­ge gegen den Aus­schluss aus einer Rats­sit­zung ist ohne vor­he­ri­ge Befas­sung des Rates über die Berech­ti­gung des Aus­schlus­ses unzu­läs­sig.

Aus­schluss aus der Rats­sit­zung

Grund­sätz­lich kann ein betrof­fe­nes Rats­mit­glied gegen Ord­nungs­maß­nah­men des Rats­vor­sit­zen­den die Fest­stel­lungs­kla­ge gemäß § 43 Abs. 1 VwGO im Rah­men einer kom­mu­na­len Ver­fas­sungs­strei­tig­keit erhe­ben1. Dem Klä­ger fehlt aber das berech­tig­te Inter­es­se an einer bal­di­gen Fest­stel­lung. Das berech­tig­te Inter­es­se schließt in die­sem Sin­ne jedes als schutz­wür­dig anzu­er­ken­nen­de Inter­es­se recht­li­cher, wirt­schaft­li­cher oder auch ide­el­ler Art ein2. Dar­un­ter fällt ohne Zwei­fel auch das Inter­es­se eines Rats­mit­glie­des, die im Krei­se sei­ner Kol­le­gen ver­blei­ben­de dis­kri­mi­nie­ren­de Wir­kung einer Ord­nungs­maß­nah­me abzu­wen­den und auch sein Bestre­ben, eine Klä­rung im Hin­blick auf zukünf­ti­ge Fall­ge­stal­tung her­bei­zu­füh­ren, um sei­ne Mit­wir­kungs­rech­te abzu­si­chern3. Das berech­tig­te Inter­es­se besteht aber nicht in Fäl­len, in denen die begehr­te Fest­stel­lung eine Fra­ge oder Vor­fra­ge betrifft, für deren Beant­wor­tung ein beson­de­res Ver­wal­tungs­ver­fah­ren vor­ge­se­hen ist4. Ein der­ar­ti­ges beson­de­res (Vor-)Verfahren sieht § 44 Abs. 2 Satz 2 NGO vor5. Danach stellt der Rat auf Antrag des aus­ge­schlos­se­nen Mit­glie­des in sei­ner nächs­ten Sit­zung fest, ob die getrof­fe­ne Maß­nah­me berech­tigt war. Dem Rat in sei­ner Gesamt­heit wird damit die Mög­lich­keit gege­ben, um über die Recht­mä­ßig­keit der Anord­nun­gen des Rats­vor­sit­zen­den zu ent­schei­den und den Kon­flikt unter Umstän­den auf ein­fa­che Art und Wei­se zu klä­ren. Wird die Antrag­stel­lung ver­säumt, ist eine Kla­ge des aus­ge­schlos­se­nen Mit­glie­des unzu­läs­sig6.

Ver­wal­tungs­ge­richt Göt­tin­gen, Urteil vom 17. März 2011 – 1 A 310/​10

  1. vgl. Blum, in KVR-NGO, Stand Novem­ber 2010, § 44, Rn. 79 ff. []
  2. vgl. Kopp/​Schenke, VwGO, 16. Auf­la­ge, 2009, § 43 Rn. 23 []
  3. sie­he Blum, a. a. O., Rn. 81 []
  4. vgl. Bay.VGH, Beschluss vom 15.07.2003, NVwZ-RR 2004, 85, 86 []
  5. sie­he Blum, a. a. O., Rn. 56 []
  6. vgl. Blum, a. a. O., Rn. 57 []