Kün­di­gungs­aus­schluss als Alters­ver­sor­gung

In einem Rechts­an­walts-Sozie­täts­ver­trag stellt der Aus­schluss des Rechts zur ordent­li­chen Kün­di­gung für einen Zeit­raum von 30 Jah­ren auch dann eine unzu-läs­si­ge Kün­di­gungs­be­schrän­kung i.S. des § 723 Abs. 3 BGB dar, wenn sie Teil der Alters­si­che­rung der Seni­or­part­ner ist.

Kün­di­gungs­aus­schluss als Alters­ver­sor­gung

Bun­des­ge­richts­hof, Urteil vom 18. Sep­tem­ber 2006 – II ZR 137/​04