Mehr­frucht­saft – zur Unter­stüt­zung der Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit

Die Anga­ben "Lern­stark" und "Mit Eisen […] zur Unter­stüt­zung der Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit" auf dem Eti­kett einer Fla­sche "Rot­bäck­chen", in der sich ein Mehr­frucht­saft befin­det, stellt nach Ansicht des Bun­des­ge­richts­hofs eine zuläs­si­ge gesund­heits­be­zo­ge­ne Anga­ben dar.

Mehr­frucht­saft – zur Unter­stüt­zung der Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit

Auf dem Eti­kett auf der Vor­der­sei­te der "Rotbäckchen"-Flaschen war ein blon­des Mäd­chen mit roten Wan­gen und einem blau­en Kopf­tuch abge­bil­det. Dar­un­ter befan­den sich die Anga­ben "Lern­stark" und "Mit Eisen … zur Unter­stüt­zung der Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit". Nach Ansicht des kla­gen­den Ver­brau­cher­ver­ban­des ver­stieß die Auf­ma­chung die­ses Pro­dukts gegen Vor­schrif­ten der Health-Claims-Ver­ord­nung (EG) Nr. 1924/​2006 über nähr­wert- und gesund­heits­be­zo­ge­ne Anga­ben über Lebens­mit­tel. Der Ver­brau­cher­ver­band hat die Her­stel­le­rin daher auf Unter­las­sung und Erstat­tung von Abmahn­kos­ten in Anspruch genom­men.

Das erst­in­stanz­lich hier­mit befass­te Land­ge­richt Koblenz hat der Kla­ge statt­ge­ge­ben 1, das Ober­lan­des­ge­richt Koblenz die Beru­fung der Her­stel­le­rin zurück­ge­wie­sen 2. Dabei hat das Ober­lan­des­ge­richt Koblenz ange­nom­men, die Anga­ben "Lern­stark" und "Mit Eisen … zur Unter­stüt­zung der Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit" sei­en nicht nach Maß­ga­be der Ver­ord­nung (EG) Nr. 1924/​2006 zuge­las­se­ne und damit unzu­läs­si­ge gesund­heits­be­zo­ge­ne Anga­ben in Form von Anga­ben über die Gesund­heit von Kin­dern gemäß Art. 10 Abs. 1*, Art. 14 Abs. 1 Buchst. b ** die­ser Ver­ord­nung. Die vom Bun­des­ge­richts­hof zuge­las­se­ne Revi­si­on, mit der die Her­stel­le­rin ihren Kla­ge­ab­wei­sungs­an­trag wei­ter­ver­folgt hat, führ­te nun zur Auf­he­bung des Beru­fungs­ur­teils und zur Abwei­sung der Kla­ge:

Die Ver­wen­dung der im Sin­ne von Art. 10 Abs. 1 der Health-Claims-Ver­ord­nung (EG) Nr. 1924/​2006 spe­zi­el­len gesund­heits­be­zo­gen Anga­be "Mit Eisen … zur Unter­stüt­zung der Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit" "Lern­stark" ist von der nach die­ser Ver­ord­nung zuge­las­se­nen Anga­be "Eisen trägt zur nor­ma­len kogni­ti­ven Ent­wick­lung von Kin­dern bei" gedeckt. Bei der Anga­be "Lern­stark" han­delt es sich um einen Ver­weis im Sin­ne von Art. 10 Abs. 3 der Ver­ord­nung, der zuläs­sig ist, weil ihr die zuge­las­se­ne Anga­be "Eisen trägt zur nor­ma­len kogni­ti­ven Ent­wick­lung von Kin­dern bei" bei­gefügt ist.

Bun­des­ge­richts­hof, Urteil vom 10. Dezem­ber 2015 – ­ I ZR 222/​13

  1. LG Koblenz, Urteil vom 01.03.2013 – 16 O 172/​12[]
  2. OLG Koblenz – Urteil vom 11.12.2013 – 9 U 405/​13[]