Miet­wa­gen­un­fall

Wird in den All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen einer Auto­ver­mie­tung die dem Mie­ter eines Kraft­fahr­zeugs gegen Zah­lung eines zusätz­li­chen Ent­gelts gewähr­te Haf­tungs­frei­stel­lung davon abhän­gig gemacht, dass er bei Unfäl­len die Poli­zei hin­zu­zieht, liegt dar­in kei­ne unan­ge­mes­se­ne Benach­tei­li­gung im Sin­ne des § 307 BGB 1.

Miet­wa­gen­un­fall

Bun­des­ge­richts­hof, Ver­säum­nis­ur­teil vom 10. Juni 2009 – XII ZR 19/​08

  1. im Anschluss an BGH, Urteil vom 11. Novem­ber 1981 – VIII ZR 271/​80NJW 1982, 167[]