Inter­ne Tei­lung beim Ver­sor­gungs­aus­gleich

Ent­wi­ckeln sich ein­zel­ne Tei­le ("Bau­stei­ne") einer Ver­sor­gung unter­schied­lich, ist im Fall der inter­nen Tei­lung im Tenor der Ent­schei­dung zum Ver­sor­gungs­aus­gleich aus­zu­spre­chen, in wel­cher Höhe der Aus­gleichs­wert den jewei­li­gen Teil betrifft. Der Ver­sor­gungs­trä­ger hat ein Rechts­schutz­be­dürf­nis für die Fest­stel­lung, wie der Aus­gleichs­wert für den Berech­tig­ten auf die­se Tei­le auf­zu­tei­len ist und in wel­cher Höhe der Ver­sor­gungs­wert des Ver­pflich­te­ten belas­tet wird.

Inter­ne Tei­lung beim Ver­sor­gungs­aus­gleich

Ober­lan­des­ge­richt Stutt­gart, Beschluss vom 13. Dezem­ber 2010 – 15 UF 238/​10