Form­un­wirk­sam und trotz­dem besteu­ert

Ein form­un­wirk­sa­mes Ver­mächt­nis kann der Besteue­rung dann zugrun­de gelegt wer­den, wenn fest­steht, dass – vom Form­man­gel abge­se­hen – eine Anord­nung des Erb­las­sers von Todes wegen vor­liegt und der Beschwer­te dem Begüns­tig­ten das die­sem zuge­dach­te Ver­mö­gen über­trägt, um dadurch den Wil­len des Erb­las­sers zu voll­zie­hen.

Form­un­wirk­sam und trotz­dem besteu­ert

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 14. Febru­ar 2007 – XI R 18/​06