Kopier­te Vor­dru­cke

Der Antrag eines steu­er­pflich­ti­gen Arbeit­neh­mers, ihn zur Ein­kom­men­steu­er zu ver­an­la­gen ist auch mit einem kopier­ten Vor­druck mög­lich. Zur Form des Antrags auf Ver­an­la­gung hat der BFH ent­schie­den, dass ein wirk­sa­mer Antrag auch dann vor­liegt, wenn der Steu­er­pflich­ti­ge einen –auch ein­sei­tig– pri­vat gedruck­ten oder foto­ko­pier­ten Vor­druck der Ein­kom­men­steu­er­erklä­rung ver­wen­det, der dem amt­li­chen Mus­ter ent­spricht.

Kopier­te Vor­dru­cke

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 22.05.2006 – VI R 15/​02