Erst­ma­li­ge Ermes­sens­aus­übung in erset­zen­dem Haf­tungs­be­scheid

Ersetzt das Finanz­amt wäh­rend eines Kla­ge­ver­fah­rens den mit der Kla­ge ange­foch­te­nen Haf­tungs­be­scheid durch einen ande­ren Haf­tungs­be­scheid, in dem es erst­mals sei­ne Ermes­sens­er­wä­gun­gen erläu­tert, so wird die­ser Bescheid zum Gegen­stand des gericht­li­chen Ver­fah­rens. Im wei­te­ren Ver­lauf jenes Ver­fah­rens sind die nun­mehr ange­stell­ten Ermes­sens­er­wä­gun­gen in vol­lem Umfang zu berück­sich­ti­gen.

Erst­ma­li­ge Ermes­sens­aus­übung in erset­zen­dem Haf­tungs­be­scheid

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 16. Dezem­ber 2008 – I R 29/​08