Zuord­nungs­ent­schei­dung bei gemischt genutz­ten Grund­stü­cken

^Die Zuord­nung eines Gegen­stands zum Unter­neh­men erfor­dert eine durch Beweis­an­zei­chen gestütz­te Zuord­nungs­ent­schei­dung des Unter­neh­mers bei Anschaf­fung oder Her­stel­lung des Gegen­stands. Dabei ist die Gel­tend­ma­chung des Vor­steu­er­ab­zugs regel­mä­ßig ein gewich­ti­ges Indiz für, die Unter­las­sung des Vor­steu­er­ab­zugs ein eben­so gewich­ti­ges Indiz gegen die Zuord­nung eines Gegen­stands zum Unter­neh­men 1. Auch die bilan­zi­el­le und ertrag­steu­er­recht­li­che Behand­lung kann ggf. ein Indiz für die umsatz­steu­er­recht­li­che Behand­lung sein 2. Gibt es kei­ne Beweis­an­zei­chen für eine Zuord­nung zum Unter­neh­men, kann die­se nicht unter­stellt wer­den 3.

Zuord­nungs­ent­schei­dung bei gemischt genutz­ten Grund­stü­cken

Aus dem Grund­satz des Sofort­ab­zugs der Vor­steu­er folgt, dass die Zuord­nungs­ent­schei­dung schon bei Anschaf­fung oder Her­stel­lung des Gegen­stands zu tref­fen ist, spä­tes­tens jedoch mit end­gül­ti­ger Wir­kung in einer "zeit­nah" erstell­ten Umsatz­steu­er­erklä­rung für das Jahr, in das der Leis­tungs­be­zug fällt, wobei eine "zeit­na­he" Doku­men­ta­ti­on der Zuord­nungs­ent­schei­dung nur dann vor­liegt, wenn die­se bis zur gesetz­li­chen Abga­be­frist für Steu­er­erklä­run­gen dem Finanz­amt –also bis zum 31.05.des Fol­ge­jah­res– gegen­über abge­ge­ben wur­de.

Bun­des­fi­nanz­hof, Beschluss vom 20. Sep­tem­ber 2012 – V B 109/​11

  1. vgl. zuletzt BFH, Beschluss vom 26.06.2009 – V B 34/​08, BFH/​NV 2009, 2011; BFH, Urtei­le vom 17.12.2008 – XI R 64/​06, BFH/​NV 2009, 798; vom 08.10.2008 – XI R 58/​07, BFHE 223, 487, BSt­Bl II 2009, 394; vom 11.04.2008 – V R 10/​07, BFHE 221, 456, BSt­Bl II 2009, 741; vom 27.07.1995 – V R 44/​94, BFHE 178, 482, BSt­Bl II 1995, 853; vom 31.01.2002 – V R 61/​96, BFHE 197, 372, BSt­Bl II 2003, 813, und vom 28.02.2002 – V R 25/​96, BFHE 198, 216, BSt­Bl II 2003, 815[]
  2. vgl. BFH, Urtei­le in BFH/​NV 2009, 798; vom 25.03.1988 – V R 101/​83, BFHE 153, 171, BSt­Bl II 1988, 649, und vom 11.11.1993 – V R 52/​91, BFHE 173, 239, BSt­Bl II 1994, 335[]
  3. BFH, Urtei­le in BFH/​NV 2009, 798; in BFHE 221, 456, BSt­Bl II 2009, 741; in BFHE 198, 216, BSt­Bl II 2003, 815[]