Kin­der­geld – und die Ein­schu­lung in der Tür­kei

Vor­sätz­lich oder leicht­fer­tig unter­las­se­ne Anzei­ge des Haus­halts­wech­sels der Kin­der im Zusam­men­hang mit ihrer Ein­schu­lung in der Tür­kei. Nach § 63 Abs. 1 Satz 3 EStG wer­den Kin­der nicht berück­sich­tigt, die weder einen Wohn­sitz noch ihren gewöhn­li­chen Auf­ent­halt im Inland, in einem Mit­glieds­staat der Euro­päi­schen Uni­on oder in einem Staat haben, auf den

Lesen

Aus­wahl­kri­te­ri­en bei der Zuwei­sung zu einer Grund­schu­le

Nach der Bewer­tung des Gesetz­ge­bers ist mit der Ein­schu­lung auf einer ande­ren Schu­le als der Schu­le, an der die besuch­te Vor­schul­klas­se ein­ge­rich­tet war, im All­ge­mei­nen kei­ne unzu­mut­ba­re Här­te ver­bun­den. Denn der Gesetz­ge­ber hat das vor­mals in § 42 Abs. 7 Satz 3 HmbSG ent­hal­te­ne Kri­te­ri­um des Besuchs einer Vor­schul­klas­se an der Wunsch­schu­le

Lesen

Ein­schu­lung in die "Wunsch­grund­schu­le"

Im Grund­schul­be­reich gebe es nach der Ent­schei­dung des hes­si­schen Gesetz­ge­bers kei­ne Wahl­frei­heit in Bezug auf die Ein­schu­lung. Es besteht kein Anspruch auf Gestat­tung des Besuchs einer ande­ren als der für den Schü­ler vor­ge­se­he­nen Grund­schu­le. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Gie­ßen in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines ABC-Schüt­­zen ent­schie­den, der an einer

Lesen

Katho­li­scher Reli­gi­ons­un­ter­richt für mus­li­mi­sches Kind

Bekennt­nis­schu­len sind von ihrer Aus­rich­tung her grund­sätz­lich für Kin­der des jewei­li­gen Bekennt­nis­ses gedacht. Bekennt­nis­frem­de Kin­der müs­sen dort aus­nahms­wei­se auf­ge­nom­men wer­den, wenn kei­ne ande­re Schu­le zur Ver­fü­gung steht. Wer sein Kind zu einer Bekennt­nis­schu­le schickt, muss damit rech­nen, dass es gemäß dem Leit­bild die­ser Schu­le beschult wird. Aller­dings darf der Bekennt­nis­cha­rak­ter

Lesen

Der Grund­satz der alters­an­ge­mes­se­nen Schul­we­ge

Auch im Fall gemein­sa­mer Ein­schu­lungs­be­rei­che müs­sen alters­an­ge­mes­se­ne Schul­we­ge von jedem Wohn­ort zu jeder Grund­schu­le bestehen, die von Schul­an­fän­gern unter Berück­sich­ti­gung der loka­len Gege­ben­hei­ten zu Fuß zu bewäl­ti­gen sind. So das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin in dem hier vor­lie­gen­den Fall von Eil­an­trä­gen auf Auf­nah­me in die Grund­schu­le am Arkona­platz in Ber­lin. Das Bezirks­amts

Lesen

Kos­ten einer Montesso­ri-The­ra­pie

Bei der Montesso­­ri-The­ra­pie han­delt es sich um eine den Kern­be­reich der pädagogi­schen Arbeit der Leh­rer in der Schu­le ledig­lich unter­stüt­zen­de Tätig­keit, die jeden­falls auch zu den Auf­ga­ben der Sozi­al­hil­fe­trä­ger zählt. Bei Maß­nah­men außer­halb des Kern­be­reichs der Schulausbil­dung haben die Sozi­al­hil­fe­trä­ger nach­ran­gig gegen­über den Leis­tun­gen der Schu­le Hil­fen zu gewäh­ren, soweit

Lesen

Ein­schu­lung eines Kann-Kin­des beruht auf päd­ago­gi­sche Wer­tung der Schu­le

Ob die Ent­wick­lung eines Kin­des aus­rei­chend und genü­gend gefes­tigt ist, um den schu­li­schen Anfor­de­run­gen genü­gen zu kön­nen, beruht auf einer umfas­sen­den päd­ago­gi­schen Wer­tung und ist daher Ange­le­gen­heit der Schu­le, der dabei ein gericht­lich nur ein­ge­schränkt über­prüf­ba­rer Bewer­tungs­spiel­raum zusteht. Die Antrag­stel­le­rin hat in dem hier vom Nie­der­säch­si­schen Ober­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fall kei­nen

Lesen

Gemein­sa­mer Ein­schu­lungs­be­reich in Ber­lin-Mit­te

Die Fest­le­gung gemein­sa­mer Ein­schu­lungs­be­rei­che für meh­re­re Grund­schu­len in Ber­­lin-Mit­­­te ver­stößt gegen den Grund­satz alters­an­ge­mes­se­ner Schul­we­ge. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin den Bezirk im Rah­men von Eil­ver­fah­ren ver­pflich­tet, Antrag­stel­ler an den von ihnen gewünsch­ten Grund­schu­len auf­zu­neh­men. Das Bezirks­amt Mit­te von Ber­lin hat­te im Sep­tem­ber 2010 acht Grund­schu­len in einem

Lesen