Wildwechsel - und der Rettungskostenersatz der Teilkaskoversicherung

Wild­wech­sel – und der Ret­tungs­kos­ten­er­satz der Teil­kas­ko­ver­si­che­rung

Bei Kla­ge auf sog. Ret­tungs­kos­ten­er­satz wegen Wild­wech­sels gegen die Teil­kas­ko­ver­si­che­rung bedarf es der vol­len rich­ter­li­chen Über­zeu­gung im Sin­ne des § 286 BGB, dass der Unfall durch einen Wild­wech­sel ver­ur­sacht wor­den ist. Beweis­erleich­te­run­gen kom­men dem Klä­ger nicht zugu­te, die von der Recht­spre­chung ent­wi­ckel­ten Regeln der Über­zeu­gungs­bil­dung in den Fäl­len der Behaup­tung

Lesen
Der offen liegengelassene Autoschlüssel

Der offen lie­gen­ge­las­se­ne Auto­schlüs­sel

Bei Weg­nah­me oder Beschä­di­gung eines Fahr­zeu­ges hat der­je­ni­ge mit einer erheb­li­chen Kür­zung der Ver­si­che­rungs­leis­tun­gen zu rech­nen, der die erfor­der­li­che Sorg­falt in hohem Maße außer Acht lässt, indem er sei­nen Auto­schlüs­sel an der Arbeits­stel­le unbe­auf­sich­tigt lässt und nahe­lie­gen­de Mög­lich­kei­ten nicht nutzt, den Schlüs­sel sorg­fäl­tig auf­zu­be­wah­ren und dem Zugriff Drit­ter zu ent­zie­hen.

Lesen
Eichhörnchen sind nicht versichert

Eich­hörn­chen sind nicht ver­si­chert

Die Teil­kas­ko­ver­si­che­rung tritt auch für Schä­den ein, die durch eine Kol­li­si­on des Autos mit einem Tier ver­ur­sacht wur­de. Dies aller­dings nur bei bestimm­ten Tie­ren. Nicht jedes Zusam­men­tref­fen mit einem Tier ist daher auch ein Wild­un­fall. So hat etwa das Land­ge­richt Coburg die Kla­ge der Kun­din einer Teil­kas­ko­ver­si­che­rung gegen ihren Ver­si­che­rer

Lesen
Wegen Diebstahls beschädigt

Wegen Dieb­stahls beschä­digt

Wird bei einem Dieb­stahl aus einem Auto auch das Auto beschä­digt, um an das Die­bes­gut zu gelan­gen, hat die Teil­kas­ko­ver­si­che­rung auch die­sen Scha­den zu erset­zen, da er aus dem Dieb­stahl selbst resul­tiert. Anders ist es bei rei­nem Van­da­lis­mus. In einem vom Amts­ge­richt Mün­chen ent­schie­de­nen Rechts­streit hat­te der Klä­ger bei dem

Lesen
Steht ein Reh am Straßenrand

Steht ein Reh am Stra­ßen­rand

Weicht ein Auto­fah­rer, der rechts am Wald­rand ein Reh ste­hen sieht, nach links aus, um einen etwai­gen Zusam­men­stoss zu ver­mei­den und gerät dadurch ins Schleu­dern, hat die Teil­kas­ko­ver­si­che­rung den Scha­den als soge­nann­ten Ret­tungs­kos­ten­er­satz zu erstat­ten, es sei denn, der Auto­fah­rer han­delt grob fahr­läs­sig.

Lesen
Haftungsbegrenzung in Kfz-Kaskoversicherungen

Haf­tungs­be­gren­zung in Kfz-Kas­ko­ver­si­che­run­gen

Bei der Wahl einer Kfz-Kas­­ko­­ver­­­si­che­­rung soll­te der Kun­de nicht nur die Ver­si­che­rungs­prä­mi­en, son­dern auch die Ver­si­che­rungs­be­din­gun­gen ver­glei­chen. Denn im Klein­ge­druck­ten beschrän­ken man­che Ver­si­che­rer ihre Haf­tung für den Fall, dass das Fahr­zeug nicht repa­riert wird, auf die Dif­fe­renz zwi­schen Wie­­der­be­­schaf­­fungs- und Rest­wert – was eini­ges aus­ma­chen kann. Das zeigt ein jetzt

Lesen