Ver­trags­nach­weis bei Han­dels­ver­tre­tern

Der Unter­neh­mer muss mit sei­nem Han­dels­ver­tre­ter ent­we­der einen schrift­li­chen Ver­trag schlie­ßen oder aber dem Han­dels­ver­tre­ter den Inhalt des münd­lich geschlos­se­nen Ver­tra­ges auf des­sen Wunsch schrift­lich bestä­ti­gen.

Ver­trags­nach­weis bei Han­dels­ver­tre­tern

Unter­läßt der Unter­neh­mer dies trotz mehr­fa­cher Auf­for­de­rung des Han­dels­ver­tre­ters, gibt er damit dem Han­dels­ver­tre­ter, wie der Bun­des­ge­richts­hof jetzt ent­schie­den hat, einen­be­grün­de­ten Anlass zur Kün­di­gung.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 21. Febru­ar 2006 – VIII ZR 61/​04