Ver­jäh­rungs­be­ginn bei insol­venz­recht­li­chen Anfech­tungs­an­sprü­chen

Der Anfech­tungs­an­spruch ent­steht mit der Eröff­nung des Insol­venz­ver­fah­rens 1.

Ver­jäh­rungs­be­ginn bei insol­venz­recht­li­chen Anfech­tungs­an­sprü­chen

Selbst wenn der Anspruch jedoch bereits mit der Ver­wirk­li­chung des Anfech­tungs­tat­be­stan­des ent­ste­hen und die Eröff­nung des Insol­venz­ver­fah­rens nur eine auf­schie­ben­de Bedin­gung, kei­ne Anspruchs­vor­aus­set­zung dar­stel­len wür­de, änder­te sich im Ergeb­nis nichts. Nach all­ge­mei­nem Zivil­recht beginnt die Ver­jäh­rungs­frist bei auf­schie­bend beding­ten Ansprü­chen erst mit Ein­tritt der Bedin­gung. Erst dann sind die­se Ansprü­che im Sin­ne von § 199 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BGB "ent­stan­den" 2.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 20. Novem­ber 2014 – IX ZR 275/​13

  1. RGZ 30, 71, 74; BGH, Urteil vom 03.12 1954 – V ZR 96/​53, BGHZ 15, 333, 337; vom 09.07.1987 – IX ZR 167/​86, BGHZ 101, 286, 288; Beschluss vom 29.04.2004 – IX ZB 225/​03, WM 2004, 1390; vom 18.12 2008 – IX ZB 46/​08, ZIn­sO 2009, 495 Rn. 10; vom 23.09.2010 – IX ZB 204/​09, NZI 2011, 73 Rn. 11; vom 24.03.2011 – IX ZB 36/​09, WM 2011, 998 Rn. 6; vom 06.12 2012 – IX ZB 84/​12, WM 2013, 91 Rn. 6; vom 07.02.2013 – IX ZB 286/​11, WM 2013, 472 Rn. 12[]
  2. BGH, Urteil vom 22.01.1987 – VII ZR 88/​85, NJW 1987, 2743, 2745 mit Nach­wei­sen der älte­ren Rspr.; vom 12.07.2013 – V ZR 122/​12, NJW 2013, 3779 Rn.19; Münch­Komm-BGB/Gro­the, 6. Aufl., § 199 Rn. 6; vgl. auch Münch­Komm-InsO/­Kirch­hof, 3. Aufl., § 146 Rn. 8[]