Neue Min­dest­löh­ne in Kraft getre­ten

Am 23. Okto­ber sind die Min­dest­lohn-Ver­ord­nun­gen für

Neue Min­dest­löh­ne in Kraft getre­ten
  • Berg­bau­spe­zi­al­ar­bei­ten auf Stein­koh­le­berg­wer­ken,
  • Wäscherei­dienst­leis­tun­gen im Objekt­kun­den­ge­schäft und
  • das Maler- und Lackie­rer­hand­werk

im Bun­des­an­zei­ger ver­kün­det wor­den und damit am 24. Okto­ber 2009 in Kraft getre­ten. Die­se Bran­chen waren am 24. April 2009 in das Arbeit­neh­mer-Ent­sen­de­ge­setz auf­ge­nom­men wor­den, wodruch der Erlass der Min­dest­lohn-Ver­ord­nun­gen ermög­licht wur­de.

Im Maler- und Lackie­rer­hand­werk gibt es bereits seit 2003 Min­dest­löh­ne auf der Grund­la­ge eines ent­spre­chen­den Tarif­ver­tra­ges. Die­ser Min­dest­lohn soll durch die nun­mehr erlas­se­ne fünf­te Min­dest­lohn-Ver­ord­nung in die­ser Bran­che abge­si­chert wer­den.