Auftragsforschung - und der ermäßigte Umsatzsteuersatz

Auftragsforschung – und der ermä­ßig­te Umsatzsteuersatz

Bei der Prüfung, ob sich der Träger einer Wissenschafts- und Forschungseinrichtung i.S. von § 68 Nr. 9 i.V.m. § 64 Abs. 1 AO und § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG über­wie­gend aus Zuwendungen der öffent­li­chen Hand oder Dritter finan­ziert, ist die Umsatzsteuer nicht zu berück­sich­ti­gen. Eine Forschungseinrichtung finan­ziert sich nicht über­wie­gend

Lesen
Abfindungsbesteuerung - und die Geringfügigkeit einer Teilauszahlung

Abfindungsbesteuerung – und die Geringfügigkeit einer Teilauszahlung

Die Auszahlung einer ein­heit­li­chen Abfindung in zwei Teilbeträgen steht der Anwendung des ermä­ßig­ten Steuersatzes aus­nahms­wei­se nicht ent­ge­gen, wenn sich die Teilzahlungen im Verhältnis zuein­an­der ein­deu­tig als Haupt- und Nebenleistung dar­stel­len und wenn die Nebenleistung gering­fü­gig ist. Eine Nebenleistung kann unter Berücksichtigung der kon­kre­ten indi­vi­du­el­len Steuerbelastung als gering­fü­gig anzu­se­hen sein, wenn

Lesen
Umsatzsteuer in der Skihalle

Umsatzsteuer in der Skihalle

Der Betrieb einer Skihalle unter­liegt nicht dem ermä­ßig­ten Umsatzsteuersatz, son­dern dem Regelsteuersatz von 19%. Es besteht auch kein Anspruch auf Besteuerung mit dem güns­tigs­ten in einem ande­ren EU-Nachbarstaat vor­han­de­nen Steuersatz. Wie der Bundesfinanzhof mit Beschluss vom 28.06.2011 bereits ent­schie­den hat, han­delt es sich bei der Abgrenzung zwi­schen einer „Beförderung von

Lesen
Ermäßigte Umsatzsteuersätze und die Mehrwertsteuerrichtlinie der EU

Ermäßigte Umsatzsteuersätze und die Mehrwertsteuerrichtlinie der EU

Es liegt ein Verstoß gegen die uni­ons­recht­li­chen Verpflichtungen eines Mitgliedstaates der Europäischen Union vor, wenn die­ser Staat ermä­ßig­te Mehrwertsteuersätze über das nach der Mehrwertsteuerrichtlinie zuläs­si­ge Maß hin­aus anwen­det. So die Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Klage der Kommission der Europäischen Union gegen Spanien.

Lesen
Beschäftigung Behinderter zur Weitergabe von Steuervorteilen

Beschäftigung Behinderter zur Weitergabe von Steuervorteilen

Eine Körperschaft dient nicht aus­schließ­lich gemein­nüt­zi­gen Zwecken, wenn die Beschäftigung Behinderter im Rahmen eines Integrationsprojekts nach der Vertragsgestaltung erkenn­bar dazu dient, den ermä­ßig­ten Umsatzsteuersatz zuguns­ten einer nicht gemein­nüt­zi­gen Körperschaft zu nut­zen. Gemäß § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG ermä­ßigt sich die Umsatzsteuer u.a. für die Leistungen der Körperschaften, die aus­schließ­lich

Lesen