Wei­te­re Ankla­gen im lau­fen­den Ver­fah­ren

Wird eine wei­te­re Ankla­ge gegen den­sel­ben Ange­klag­ten außer­halb der Haupt­ver­hand­lung zu einem bereits anhän­gi­gen Ver­fah­ren in einer lau­fen­den Haupt­ver­hand­lung zur gemein­sa­men Ver­hand­lung und Ent­schei­dung hin­zu­ver­bun­den, so muss, wenn die Vor­aus­set­zun­gen des § 266 StPO nicht vor­lie­gen, mit der Haupt­ver­hand­lung neu begon­nen wer­den.

Wei­te­re Ankla­gen im lau­fen­den Ver­fah­ren

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 11. Dezem­ber 2008 – 4 StR 318/​08