Unter­neh­mens­in­te­gri­tät

Das „Gesetz zur Unter­neh­mens­in­te­gri­tät und Moder­ni­sie­rung des Anfech­tungs­rechts” ist nun­mehr im Bun­des­ge­setz­blatt ver­kün­det wor­den und tritt mit sei­nen wich­tigs­ten Bestim­mun­gen zum 1. Novem­ber 2005 in Kraft.

Unter­neh­mens­in­te­gri­tät

Mit die­sem Gesetz soll die per­sön­li­che Haf­tung von Vor­stän­den und Auf­sichts­rats­mit­glie­dern gegen­über der Gesell­schaft erwei­tert wer­den. Gleich­zei­tig wird den Aktio­nä­ren ein erwei­ter­tes Kla­ge­recht ein­ge­räumt.