Die in den Ent­schei­dungs­grün­den ein­ge­schränk­te Rechts­mit­tel­zu­las­sung

Es ent­spricht der stän­di­gen Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs, dass der Tenor im Lich­te der Ent­schei­dungs­grün­de aus­zu­le­gen und des­halb von einer beschränk­ten Revi­si­ons­zu­las­sung aus­zu­ge­hen ist, wenn sich dies aus den Grün­den klar ergibt.

Die in den Ent­schei­dungs­grün­den ein­ge­schränk­te Rechts­mit­tel­zu­las­sung

Das ist regel­mä­ßig dann anzu­neh­men, wenn sich die vom Beru­fungs­ge­richt als zulas­sungs­re­le­vant ange­se­he­ne Fra­ge nur für einen ein­deu­tig abgrenz­ba­ren selb­stän­di­gen Teil des Streit­stoffs stellt, der Gegen­stand eines Teil­ur­teils oder eines ein­ge­schränkt ein­ge­leg­ten Rechts­mit­tels sein kann [1].

Hin­ge­gen hat es der Bun­des­ge­richts­hof wie­der­holt als unzu­rei­chend ange­se­hen, wenn das Beru­fungs­ge­richt ledig­lich eine Begrün­dung für die Zulas­sung der Revi­si­on genannt hat, ohne wei­ter erkenn­bar zu machen, dass es die Zulas­sung der Revi­si­on auf den durch die Rechts­fra­ge betrof­fe­nen Teil des Streit­ge­gen­stands beschrän­ken woll­te [2].

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 24. Sep­tem­ber 2019 – II ZR 248/​17

  1. BGH, Urteil vom 08.01.2019 – II ZR 139/​17, ZIP 2019, 513 Rn. 17; Urteil vom 24.10.2017 – II ZR 16/​16, ZIP 2017, 2379 Rn. 9; Beschluss vom 10.04.2018 – VIII ZR 247/​17, NJW 2018, 1880 Rn. 10, jew. mwN[]
  2. BGH, Urteil vom 08.01.2019 – II ZR 139/​17, ZIP 2019, 513 Rn. 17; Urteil vom 29.01.2003 XII ZR 92/​01, BGHZ 153, 358, 361 mwN; Urteil vom 03.03.2005 – IX ZR 45/​04, NJW-RR 2005, 715, 716[]