Die zeitlich gestaffelte Streitwertfestsetzung

Zunächst ist der Streitwert nach §§ 63, 68 GKG auf einen einheitlichen Wert festzusetzen, da eine zeitlich gestaffelte Festsetzung im Rahmen des von Amts wegen gem. § 63 Abs. 2 GKG festzusetzenden Streitwerts nach herrschender Meinung, der sich das Oberlandesgericht anschließt, nicht veranlasst und auch nicht zulässig ist1.

Die zeitlich gestaffelte Streitwertfestsetzung

Denn die Wertfestsetzung nach § 63 Abs. 2 S. 1 GKG erfolgt zur Bestimmung des Werts für die zu erhebenden Gerichtsgebühren, für welchen es gemäß § 40 GKG einzig auf den Wert des Streitgegenstandes im Zeitpunkt der betreffenden Antragstellung ankommt. Eine teilweise Klagerücknahme oder Erledigung des Rechtsstreits hat demnach keine Auswirkungen auf den für die Gerichtsgebühren festzusetzenden Streitwert2. Eine Regelung für eine nachträgliche Wertreduzierung enthält das GKG nicht3.

Sollten sich in zeitlicher Hinsicht unterschiedliche Streitwerte auf die Rechtsanwaltsgebühren auswirken, so wäre dem im Rahmen des dafür vorgesehenen Antragsverfahrens nach § 33 RVG zu entsprechen, nicht aber im Rahmen der von Amts wegen zu erfolgenden Gebührenstreitwertfestsetzung nach § 63 Abs. 2 BGB4.

Oberlandesgericht Karlsruhe, Beschluss vom 29. September 2023 – 7 W 30/23

  1. OLG Karlsruhe, Beschluss vom 13.12.2022 – 19 W 6/22, Rn. 11, juris; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 04.04.2022 – I-12 W 5/22, Rn. 5, juris; OLG Nürnberg, Beschluss vom 12.01.2022 – 2 W 4619/21, Rn. 11, juris; OLG Bremen, Beschluss vom 05.01.2022 – 2 W 56/21, Rn. 6, juris; OLG München, Beschluss vom 13.12.2016 – 15 U 2407/16, Rn. 16, juris; BeckOK KostR/Jäckel, 42. Ed.01.07.2023, GKG § 63 Rn. 22; NK-GK/Norbert Schneider, 3. Aufl.2021, GKG § 63 Rn. 64 ff.; Hartmann in: Hartmann, Kostengesetze online, § 63 Wertfestsetzung für die Gerichtsgebühren, Rn. 17; Elzer in: Toussaint, Kostenrecht, 53. Auflage, ZPO, vor § 3 Rn. 9[]
  2. vgl. OLG Bremen, Beschluss vom 05.01.2022 – 2 W 56/21, Rn. 6, juris; OLG München, Beschluss vom 13.12.2016 – 15 U 2407/16, Rn. 16, juris; BeckOK KostR/Schindler, 42. Ed.01.07.2023, GKG § 40 Rn. 13[]
  3. OLG Karlsruhe, Beschluss vom 13.12.2022 – 19 W 6/22, Rn. 11[]
  4. OLG Düsseldorf, Beschluss vom 04.04.2022 – I-12 W 5/22, Rn. 5, juris; OLG Bremen, Beschluss vom 05.01.2022 – 2 W 56/21, Rn. 7, juris; BeckOK KostR/Jäckel, 42. Ed.01.07.2023, GKG § 63 Rn. 22; NK-GK/Norbert Schneider, 3. Aufl.2021, GKG § 63 Rn. 70; Elzer in: Toussaint, Kostenrecht, 53. Auflage, ZPO, vor § 3 Rn. 9[]
Weiterlesen:
Streitwert fürs Notwegerecht

Bildnachweis:

  • Taschenrechner: Bruno | Pixabay-Lizenz