N-Lex

Die Europäische Union hat auf ihren Internetseiten mit „N-Lex“ ein gemeinsames Zugangsportal zu den Rechtsvorschriften der EU-Mitgliedstaaten freigeschaltet. Dieses Portal für den Zugang zu den nationalen Rechtsvorschriften wurde vom Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften in Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union entwickelt. Es ermöglicht, mithilfe eines einzigen einheitlichen Suchformulars die verschiedenen Sites der Mitgliedstaaten zu durchsuchen. N-Lex befindet sich noch in einer Experimentalphase.

N-Lex

Die Suchmasken stehen in elf Amtssprachen zur Verfügung. Sie sind jeweils mit einer nationalen Rechts-Site eines jeden Mitgliedstaates verknüpft und ermöglichen den Zugang zu den Rechtsakten des Landes. Die neuen Mitgliedstaaten werden nach und nach hinzugefügt, wenn der Zugriff auf ihre Sammlungen möglich wird. Es ist geplant, Suchmasken für alle Mitgliedstaaten in allen Amtssprachen der Europäischen Union anzubieten.

Die Suchmasken enthalten verschiedene Felder, anhand derer die Suche durchgeführt wird, und bieten eine direkte Verknüpfung zu der entsprechenden nationalen Site. Wenn eine Suche anhand von Stichwörtern möglich ist, bietet N-Lex auch Zugang zu einem mehrsprachigen Thesaurus, dem Eurovoc, der hier als Wörterbuch dient und es dem Benutzer erleichtert, Wörter in einer für ihn fremden Sprache einzugeben.

Die Suchmöglichkeiten und -ergebnisse werden ausschließlich durch die nationalen Sites bestimmt. Dies erklärt die Unterschiede bei den Suchkriterien, der Präsentation der Ergebnisse und ihrer Reichweite.