Leib­ren­te gegen fremd­fi­nan­zier­ten Ein­mal­be­trag

Erwirbt der Steu­er­pflich­ti­ge durch einen fremd­fi­nan­zier­ten Ein­mal­bei­trag eine Leib­ren­te unter Ein­schluss einer lebens­läng­li­chen Hin­ter­blie­be­nen­ren­te zuguns­ten sei­nes Soh­nes, so sind die ihm erwach­se­nen Erwerbs­auf­wen­dun­gen als Wer­bungs­kos­ten absetz­bar und nicht nach den Grund­sät­zen über die Nicht­ab­zieh­bar­keit von Dritt­auf­wand zu kür­zen.

Leib­ren­te gegen fremd­fi­nan­zier­ten Ein­mal­be­trag

Bun­des­fi­nanz­hof, Urteil vom 22. Novem­ber 2006 – X R 15/​05