Kfz-Steu­er für Trikes und Quads

Bis­lang wur­den Trikes und Quads, also drei­räd­ri­ge und leich­te vier­räd­ri­ge Kraft­fahr­zeu­ge in der Kraft­fahr­zeug­steu­er wie ein Pkw behan­delt. Dies hat sich nun mit Wir­kung ab dem 1. Juli 2010 geän­dert. Hin­ter­grund der Ände­rung ist die seit dem 1. Juli 2009 geän­der­te Berech­nung der Kfz-Steu­er für PKW: Seit­her wird die Kfz-Steu­er für neu­zu­ge­las­se­ne Pkw nach dem CO2-Aus­stoß berech­net. Da aber für Trikes und Quads der­zeit CO2-Wer­te in aner­kann­ten Ver­fah­ren nicht ermit­telt wer­den kön­nen, hat der Gesetz­ge­ber für sie nun eine eigen­stän­di­ge Fahr­zeug­grup­pe mit einem eigen­stän­di­gen Kfz-Steu­er­ta­rif gebil­det.

Kfz-Steu­er für Trikes und Quads

Für Trikes und Quads wird die Kfz-Steu­er nun­mehr nach dem Hub­raum und den Schad­stoff­emis­sio­nen (EU-Abgas­stu­fen) bemes­sen. Die Kraft­fahr­zeug­steu­er für Trikes und Quads beträgt damit je ange­fan­ge­ne 100 Kubik­zen­ti­me­ter Hub­raum

  • für Fahr­zeu­ge mit den Schlüs­sel­num­mern 09 und 10
    • 21,07 Euro bei Ben­zin­mo­to­ren und
    • 33,29 Euro bei Die­sel­mo­to­ren
  • und für Fahr­zeu­ge mit den Schlüs­sel­num­mern 06, 07 und 08
    • 25,36 Euro bei Ben­zin­mo­to­ren und
    • 37,58 Euro bei Die­sel­mo­to­ren.

Die für ihr Trike oder Quad maß­geb­li­che Schlüs­sel­num­mer fin­den sie in den Fahr­zeug­zu­las­sungs­pa­pie­ren:

  • im bis­he­ri­gen Fahr­zeug­schein bzw. Fahr­zeug­brief im Feld „Schlüs­sel­num­mer zu 1“ und
  • in der neu­en Zulas­sungs­be­schei­ni­gung Teil I oder II in Zei­le 14 unter 14.1, ent­schei­dend sind der bei­den letz­ten Zif­fern der dort ein­ge­tra­ge­nen Zah­len­fol­ge.