Kauf eines Fahrzeugs vom Händler oder von Privatperson?

Kauf eines Fahr­zeugs vom Händ­ler oder von Pri­vat­per­son?

Bie­tet ein Auto­händ­ler "im Kun­den­auf­trag" ein Fahr­zeug an, muss dies aber für den Kun­den deut­lich erkenn­bar sein. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Olden­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall kei­nen Pri­vat­ver­kauf ange­nom­men und im Gegen­satz zur Ent­schei­dung des Land­ge­richts Osna­brück die Gewähr­leis­tung nicht aus­ge­schlos­sen. Im Inter­net hat­te der Klä­ger aus

Lesen
Der gutgläubige Erwerb eines Wohnmobils

Der gut­gläu­bi­ge Erwerb eines Wohn­mo­bils

Kommt es im Rah­men eines Wohn­mo­bil­kaufs wegen ver­schie­de­ner Auf­fäl­lig­kei­ten bei der Anbah­nung und Durch­füh­rung des Kauf­ver­tra­ges zu Zwei­feln an der ver­meint­li­chen Berech­ti­gung des Ver­käu­fers, ist ein gut­gläu­bi­ger Erwerb nicht mehr mög­lich. So hat das Ober­lan­des­ge­richt Hamm in dem hier vor­lie­gen­den Fall ent­schie­den und der Kla­ge auf Her­aus­ga­be eines Wohn­mo­bils statt­ge­ge­ben.

Lesen
Ein scheckheftgepflegtes Fahrzeug

Ein scheck­heft­ge­pfleg­tes Fahr­zeug

Wird in Ver­bin­dung mit dem Ver­kauf eines Fahr­zeugs die­ses als "scheck­heft­ge­pflegt" bezeich­net, han­delt es sich um ein wesent­li­ches wert­bil­den­des Merk­mal. Ist die­se Behaup­tung wahr­heits­wid­rig, ist eine Anfech­tung wegen arg­lis­ti­ger Täu­schung mög­lich. Mit die­ser Begrün­dung hat das Amts­ge­richt Mün­chen in dem hier vor­lie­gen­den Fall einer Kla­ge statt­ge­ge­ben, mit der die Rück­zah­lung

Lesen
Urlaub mit "ruckeligem" Wohnmobil

Urlaub mit "rucke­li­gem" Wohn­mo­bil

Tritt bei einem neu­en Wohn­mo­bil kurz vor Errei­chen der Betriebs­tem­pe­ra­tur ein Motor­ru­ckeln auf, das mit Errei­chen der Betriebs­tem­pe­ra­tur wie­der ver­schwin­det, ent­spricht das nicht den berech­ti­gen Erwar­tun­gen eines ver­stän­di­gen Käu­fers und stellt einen Man­gel da. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Olden­burg in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Rück­ab­wick­lung eines Kauf­ver­trags

Lesen
Der nicht gelieferte Porsche

Der nicht gelie­fer­te Por­sche

Wird die Leis­tung aus einem Kauf­ver­trag nicht erbracht, muss der Ver­käu­fer den ent­stan­de­nen Scha­den erset­zen. Das gilt auch bei Nicht­lie­fe­rung eines bei Ebay erstan­de­nen Por­sches. Mit die­ser Begrün­dung hat das Land­ge­richt Coburg in dem hier vor­lie­gen­den Fall der Kla­ge einer Ebay-Käu­­fe­­rin statt­ge­ge­ben und ihr einen Scha­den­er­satz in Höhe von 16.000,00

Lesen
Typische Besonderheiten eines Sportwagen als Mangel

Typi­sche Beson­der­hei­ten eines Sport­wa­gen als Man­gel

Ein für den Fah­rer spür­ba­res Brems- und Schalt­ver­hal­ten eines Fahr­zeugs, das auf tech­nisch nicht zu bean­stan­den­de, typi­sche Beson­der­hei­ten die­ses Fahr­zeugs beruht, stellt kei­nen Fahr­zeug­man­gel dar. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt Hamm in dem hier vor­lie­gen­den Fall die Rück­ab­wick­lung eines Kauf­ver­trags über einen Por­sche 981 Box­ter S ver­neint. Die in Dors­ten

Lesen
Der zu hohe Kraftstoffverbrauch

Der zu hohe Kraft­stoff­ver­brauch

Der Käu­fer eines Fahr­zeugs ist zum Rück­tritt berech­tigt, wenn dem Fahr­zeug eine Beschaf­fen­heit fehlt, die der Käu­fer nach dem Ver­kaufs­pro­spekt hat erwar­ten dür­fen. Die unter Test­be­din­gun­gen fest­ge­stell­ten erhöh­ten Ver­brauchs­wer­te um mehr als 10 % gegen­über dem im Ver­kaufs­pro­spekt ange­ge­ben Wer­te stel­len eine erheb­li­che Pflicht­ver­let­zung dar. Mit die­ser Begrün­dung hat das Ober­lan­des­ge­richt

Lesen
"Regenerationsfahrten" bei Dieselfahrzeugen mit Partikelfilter

"Rege­ne­ra­ti­ons­fahr­ten" bei Die­sel­fahr­zeu­gen mit Par­ti­kel­fil­ter

Die Tat­sa­che, dass bei einem Die­sel­fahr­zeug mit über­wie­gen­dem Ein­satz im Kurz­stre­cken­be­trieb zur Ver­mei­dung von Funk­ti­ons­stö­run­gen Fahr­ten zur Rege­ne­ra­ti­on (Rei­ni­gung) eines Par­ti­kel­fil­ters erfor­der­lich sind, stellt nach einem aktu­el­len Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs kei­nen Man­gel des Fahr­zeugs dar. In dem jetzt vom BGH ent­schie­de­nen Fall erwarb der Klä­ger von der Beklag­ten einen neu­en

Lesen
Die Abwrackprämie und der Fahrzeugbrief

Die Abwrack­prä­mie und der Fahr­zeug­brief

Nach­dem der Deut­sche Bun­des­tag bereits am 13. Febru­ar 2009 das zwei­te Kon­junk­tur­pa­ket beschlos­sen hat, hat heu­te auch der Bun­des­rat zuge­stimmt. Damit ste­hen jetzt auch die für die Umwelt­prä­mie vor­ge­se­he­nen Finanz­mit­tel von 1,5 Mrd. Euro zur Ver­fü­gung. Somit kann dann die Richt­li­nie zur För­de­rung des Absat­zes von Per­so­nen­kraft­wa­gen – die Basis

Lesen