Zeu­gen­ver­neh­mung von Rich­tern und Beam­ten – und die Pflicht zu Amts­ver­schwie­gen­heit

Nach § 376 Abs. 1 ZPO gel­ten für die Ver­neh­mung von Rich­tern, Beam­ten und ande­ren Per­so­nen des öffent­li­chen Diens­tes als Zeu­gen über Umstän­de, auf die sich ihre Pflicht zur Amts­ver­schwie­gen­heit bezieht, und für die Geneh­mi­gung zur Aus­sa­ge die beson­de­ren beam­ten­recht­li­chen Vor­schrif­ten.

Zeu­gen­ver­neh­mung von Rich­tern und Beam­ten – und die Pflicht zu Amts­ver­schwie­gen­heit

§ 376 Abs. 1 ZPO setzt mit­hin – eben­so wie der gleich­lau­ten­de § 54 Abs. 1 StPO – eine durch ande­re Bestim­mun­gen begrün­de­te Pflicht des Zeu­gen zur Amts­ver­schwie­gen­heit vor­aus 1 und über­trägt die­se Pflicht in das Pro­zess­recht 2.

Infol­ge­des­sen besteht, wenn dem Zeu­gen von der zustän­di­gen Behör­de kei­ne Aus­sa­ge­ge­neh­mi­gung erteilt wird, ein Ver­neh­mungs­ver­bot 3.

Dadurch sol­len die öffent­li­chen Geheim­hal­tungs­in­ter­es­sen auch im gericht­li­chen Ver­fah­ren geschützt wer­den 4.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 26. April 2016 – VI ZR 451/​14

  1. vgl. BGH, Urteil vom 11.09.1980 – 4 StR 16/​80, NStZ 1981, 70 zu § 54 StPO[]
  2. zu § 54 StPO vgl. SK-StPO/Ro­gall, 4. Aufl., § 54 Rn. 2; KMR/​Neubeck, § 54 Rn. 1 [Stand: Novem­ber 2010]; AnwK-StPO/v. Schlief­fen, 2. Aufl., § 54 Rn. 1[]
  3. vgl. Ber­ger in Stein/​Jonas, ZPO, 23. Aufl., § 376 Rn. 2, 13; Münch­Komm-ZPO/­Damrau, 4. Aufl., § 376 Rn. 1, 11; Ahrens in Wieczorek/​Schütze, ZPO, 4. Aufl., § 376 Rn. 43[]
  4. vgl. Münch­Komm-ZPO/­Damrau, aaO Rn. 1; Ahrens, aaO Rn. 2; zu § 54 StPO vgl. BGH, Urteil vom 15.12 2005 – 3 StR 281/​04, BGHSt 50, 318, 326 f.; BayO­bLG, NJW 1990, 1857, 1858; LR/​Ignor/​Bertheau, 26. Aufl., § 54 Rn. 1[]