Lan­des­ent­wick­lungs­plans Ber­lin-Bran­den­burg

Das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Ber­­lin-Bran­­den­burg den Antrag von 28 Bran­den­bur­ger Gemein­den auf Erlass einer einst­wei­li­gen Anord­nung gegen die Rechts­ver­ord­nung der Regie­rung des Lan­des Bran­den­burg über den Lan­des­ent­wick­lungs­plan Ber­­lin-Bran­­den­burg vom 27. Mai 2015 abge­lehnt und den Voll­zug die­ses Plans nicht, wie von den Gemein­den begehrt, vor­läu­fig aus­ge­setzt. Der Lan­des­ent­wick­lungs­plan ist ein lan­des­weit gel­ten­der

Lesen

Ein­zel­han­dels­groß­pro­jek­te in der Peri­phe­rie

Soweit nach Satz 2 des Plan­sat­zes 3.3.7 des Lan­des­ent­wick­lungs­plans Baden-Wür­t­­te­m­berg 2002 Stand­or­te für Ein­zel­han­dels­groß­pro­jek­te abwei­chend von der Regel aus­nahms­wei­se auch in Gemein­den ohne zen­tral­ört­li­che Funk­ti­on in Betracht kom­men, wenn dies nach den raum­struk­tu­rel­len Gege­ben­hei­ten zur Siche­rung der Grund­ver­sor­gung gebo­ten ist, kann hier­bei nicht allein auf die in der Gemein­de bereits vor­han­de­nen

Lesen

De Mit­nah­me-Möbel­markt und die Lan­des­ent­wick­lungs­pla­nung

Es besteht für den Bau eines Ein­rich­tungs­hau­ses und eines Bau- und Gar­ten­cen­ters kein Anspruch auf Zulas­sung einer Abwei­chung von Zie­len des Lan­des­ent­wick­lungs­plans Baden-Wür­t­­te­m­berg 2002 (LEP 2002), da damit Grund­zü­ge der Pla­nung berührt wer­den. Die­sem Ansied­lungs­vor­ha­ben ste­hen das Kon­gru­enz­ge­bot und das Inte­gra­ti­ons­ge­bot als raum­ord­ne­ri­sche Ziel­fest­le­gun­gen des LEP 2002 ent­ge­gen. Die Ableh­nung

Lesen

Finanz­aus­gleich für Orte mit Zen­trums­funk­ti­on

Der Umstand, dass in einer klei­nen Orts­ge­mein­de mit gerin­ger Bevöl­ke­rungs­zahl ein (klei­ner) Flug­ha­fen liegt, stellt kein taug­li­ches Kri­te­ri­um dar, um im Rah­men der Lan­des­ent­wick­lungs­pla­nung aus­nahms­wei­se eine Ver­bands­ge­mein­de mit Zen­trums­funk­ti­on aus­zu­stat­ten. Mit die­ser Begrün­dung ent­schied jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Koblenz, dass die Aus­wei­sung der Ver­bands­ge­mein­de Kirch­berg als eines von drei Mit­tel­zen­tren inner­halb

Lesen

Das uner­wünsch­te Fac­to­ry-Out­let-Cen­ter in der Nach­bar­stadt

Eine Ver­let­zung von Rech­ten der Stadt Lim­burg durch den an die Stadt Mon­ta­baur ertei­len Ziel­ab­wei­chungs­be­scheid hin­sicht­lich des geplan­ten Fac­­to­­ry-Out­­let-Cen­­ters (FOC) im ICE-Park Mon­ta­baur ist nach Ansicht des Ver­wal­tungs­ge­richts Koblenz offen­sicht­lich aus­ge­schlos­sen. Bereits 2006 ließ das Land Rhein­­land-Pfalz auf Antrag der Stadt Mon­ta­baur eine Abwei­chung vom städ­te­bau­li­chen Inte­gra­ti­ons­ge­bot des Lan­des­ent­wick­lungs­pro­gramms (LEP)

Lesen

Pri­vat­flie­ger auf dem ehe­ma­li­gen Mili­tär­flug­platz

Pri­vat­flie­ger wird es auf dem ehe­ma­li­gen Mili­tär­flug­platz Fürs­ten­feld­bruck wohl auch zukünf­tig nicht geben. Der Baye­ri­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof in Mün­chen hat die Kla­gen der Flug­platz Fürs­ten­feld­bruck Betriebs­ge­sell­schaft mbH abge­wie­sen, die auf Durch­set­zung einer zivi­len Nach­fol­ge­nut­zung für den ehe­ma­li­gen Mili­tär­flug­platz Fürs­ten­feld­bruck in Gestalt der Errich­tung eines Ver­kehrs­lan­de­plat­zes gerich­tet waren. Die Klä­ge­rin woll­te die

Lesen

Lan­des­ent­wick­lungs­plan zum Aus­bau des Flug­ha­fens Frank­furt am Main

Vor dem Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt blie­ben jetzt zwei Nor­men­kon­troll­an­trä­ge gegen die Lan­des­ent­wick­lungs­plan­än­de­rung zum Aus­bau des Flug­ha­fens Frank­furt ohne Erfolg. Die Städ­te Neu-Isen­­burg und Offen­bach waren – neben wei­te­ren Städ­ten im Umfeld des Flug­ha­fens Frank­furt am Main – vor dem Hes­si­schen Ver­wal­tungs­ge­richts­hof in Kas­sel gegen die Ver­ord­nung über die Ände­rung des Lan­des­ent­wick­lungs­plans Hes­sen

Lesen

IKEA und der Lan­des­ent­wick­lungs­plan

Das im Lan­des­ent­wick­lungs­plan Baden-Wür­t­­te­m­berg (LEP 2002) ent­hal­te­ne Kon­gru­enz­ge­bot, wonach die Ver­kaufs­flä­che von Ein­zel­han­dels­groß­pro­jek­ten so bemes­sen sein soll, dass deren Ein­zugs­be­reich den zen­tral­ört­li­chen Ver­flech­tungs­be­reich nicht wesent­lich über­schrei­tet, stellt trotz sei­ner Fas­sung als Soll-Vor­­­schrift ein Ziel der Raum­ord­nung im Sin­ne des § 3 Abs. 1 Nr. 2 ROG und somit eine ver­bind­li­che Vor­ga­be für raum­be­deut­sa­me

Lesen

Bau­leit­pla­nung vs. Lan­des­ent­wick­lungs­plan

Aty­pi­sche Umstän­de kön­nen eine bau­leit­pla­ne­ri­sche Aus­wei­sung von Ein­zel­han­dels­groß­pro­jek­ten unter Abwei­chung vom Plan­ziel des Lan­des­ent­wick­lungs­plans 2002 ohne vor­he­ri­ge Durch­füh­rung eines Ziel­ab­wei­chungs­ver­fah­rens nach § 24 LplG zulas­sen . Ein Ver­stoß des Bau­leit­plans gegen § 1 Abs. 4 Bau­GB liegt dann nicht vor. Sol­che aty­pi­schen Umstän­de kön­nen dar­in lie­gen, dass die Gemein­de ein Gebiet erst­mals

Lesen

IKEA nur in Groß­städ­ten

Ein Ansied­lungs­vor­ha­ben von IKEA in Ras­tatt ist nach einem aktu­el­len Urteil des Ver­wal­tungs­ge­richts­hof Baden-Wür­t­­te­m­berg raum­ord­ne­risch nicht zuläs­sig, da das Vor­ha­ben für Ras­tatt zu groß sei. Das Ansied­lungs­vor­ha­ben von IKEA in Ras­tatt ist danach mit den Zie­len des Lan­des­ent­wick­lungs­plans nicht ver­ein­bar und das Regie­rungs­prä­si­di­um auch nicht ver­pflich­tet ist, aus­nahms­wei­se eine Abwei­chung

Lesen

Ört­li­che Bau­pla­nung und der Lan­des­ent­wick­lungs­plan

Wel­che Aus­wir­kun­gen hat es auf einen Bebau­ungs­plan, dass er in sei­nen Fest­set­zun­gen vom Lan­des­ent­wick­lungs­plan abweicht? Die­se Fra­ge hat das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt für das Land Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len in Müns­ter jetzt zulas­ten des Bebau­ungs­plans ent­schie­den und in dem kon­kre­ten Fall den Bebau­ungs­plan Nr. 105 – E.ON Kraft­werk – der Stadt Dat­teln auf­ge­ho­ben. Die­ser soll­te

Lesen