Anwalt­li­che Bera­tung – Werk- oder Dienstvertrag?

Ein Ver­trag, in wel­chem ein Anwalt mit der recht­li­chen Bera­tung des Man­dan­ten beauf­tragt wird, ist regel­mä­ßig als Dienst­ver­trag (§§ 611 ff BGB) ein­zu­ord­nen.

Anwalt­li­che Bera­tung – Werk- oder Dienstvertrag?

Das ändert sich nicht dadurch, dass der Anwalt die Ein­hal­tung des gel­ten­den Rechts in Aus­sicht stellt oder sogar zusichert.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 24. Sep­tem­ber 2015 – IX ZR 266/​14

Bild­nach­weis: