Der Streit um die Ver­fah­rens­aus­set­zung – und die Kos­ten des Beschwerdeverfahrens

Im Aus­set­zungs­ver­fah­ren ergeht kei­ne Kostenentscheidung.

Der Streit um die Ver­fah­rens­aus­set­zung – und die Kos­ten des Beschwerdeverfahrens

Die Aus­gangs­ent­schei­dung über die Aus­set­zung des Ver­fah­rens hat als Teil der Haupt­sa­che dem­entspre­chend kei­ne Kos­ten­ent­schei­dung enthalten.

Das durch die­se Aus­set­zungs­ent­schei­dung aus­ge­lös­te Beschwer­de­ver­fah­ren und das anschlie­ßen­de Rechts­be­schwer­de­ver­fah­ren stel­len eben­falls nur einen Bestand­teil des Haupt­ver­fah­rens dar1.

Die Kos­ten des Beschwer­de und des Rechts­be­schwer­de­ver­fah­rens, die durch eine Aus­set­zungs­ent­schei­dung aus­ge­löst wer­den, bil­den einen Teil der Kos­ten des Rechts­streits, die unab­hän­gig vom Aus­gang des Beschwer­de und Rechts­be­schwer­de­ver­fah­rens die nach §§ 91 ff. ZPO in der Sache unter­lie­gen­de Par­tei zu tra­gen hat2.

Dies gilt auch für Ver­fah­rens­aus­set­zun­gen nach Art. 31 Abs. 2 EuGV­VO; die Kos­ten­fol­gen der Aus­set­zung bestim­men sich nach natio­na­lem Pro­zess­recht3.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 15. Juni 2021 – II ZB 35/​20

  1. vgl. BGH, Beschluss vom 12.12.2005 – II ZB 30/​04, NJWRR 2006, 1289 Rn. 12[]
  2. BGH, Beschluss vom 12.12.2005 – II ZB 30/​04, NJWRR 2006, 1289 Rn. 12; Beschluss vom 01.06.2006 – IX ZB 33/​04, FamRZ 2006, 1268 Rn. 2; Beschluss vom 16.06.2009 – XI ZB 33/​08, ZIP 2009, 1393 Rn.19; Beschluss vom 30.11.2010 – XI ZB 23/​10, ZIP 2011, 147 Rn. 18; Beschluss vom 11.06.2013 – VI ZB 31/​12, VersR 2013, 1198 Rn. 12; Beschluss vom 08.04.2014 – XI ZB 40/​11, ZIP 2014, 1045 Rn. 26; Beschluss vom 25.07.2019 – I ZB 82/​18, WM 2020, 751 Rn. 46; Beschluss vom 09.03.2021 – II ZB 16/​20, WM 2021, 740 Rn. 23 mwN[]
  3. vgl. BGH, Urteil vom 22.02.2018 – IX ZR 83/​17, ZIP 2018, 802 Rn. 13 für Art. 29 EuGV­VO; Beck­OK ZPO/​Eichel, Stand: 1.03.2021, Brüs­sel Ia-VO Art. 31 Rn.19, Art. 29 Rn. 46[]