6. MwSt-Richt­li­nie

Der Rat der EU hat eine kon­so­li­dier­te Neu­fas­sung der 6. Mehr­­wer­t­­steu­er-Rich­t­­li­­nie KOM(2004) 246 vom 15.04.2006 ver­ab­schie­det. Die neue Richt­li­nie 2006/​112/​EG hebt die Sechs­te MwSt-Rich­t­­li­­nie (RL 77/​388/​EWG) auf und ersetzt die­se voll­stän­dig. Dabei sind die Bestim­mun­gen der 6. MwSt-RL grund­le­gend über­ar­bei­tet wor­den. Der 118seitige Text der neu­en Richt­li­nie fin­det sich im

Lesen

Euro­pa­wei­te Ver­net­zung poli­zei­li­cher Datenbanken

Der Rat der Jus­­tiz- und Innen­mi­nis­ter der EU hat poli­ti­sches Ein­ver­neh­men dar­über erzielt, die wesent­li­chen Bestim­mun­gen des Ver­trags von Prüm/​Eifel in den Rechts­rah­men der EU zu über­füh­ren. Der ent­spre­chen­de Beschluss­ent­wurf soll unver­züg­lich dem Euro­päi­schen Par­la­ment zur Stel­lung­nah­me über­mit­telt wer­den. Der von sie­ben euro­päi­schen Staa­ten (Bel­gi­en, Deutsch­land, Frank­reich, Luxem­burg, Nie­der­lan­de, Österreich

Lesen

EU-Grund­rech­te­agen­tur

Die Ver­ord­nung zur Errich­tung der Agen­tur der Euro­päi­schen Uni­on für Grund­rech­te ist heu­te vom Rat der Jus­­tiz- und Innen­mi­nis­ter end­gül­tig beschlos­sen wor­den. Die Euro­päi­sche Grund­rech­te­agen­tur soll als Nach­fol­ge­rin der Euro­päi­schen Stel­le zur Beob­ach­tung von Ras­sis­mus und Frem­den­feind­lich­keit am 1. März 2007 in Wien ihre Arbeit aufnehmen. 

Lesen

Pan­eu­ro­pa-Mit­tel­meer-Ursprungs­ku­mu­lie­rung

Der EU-Rat hat die Ver­ord­nung (EG) Nr. 1207/​2001 hin­sicht­lich der Aus­wir­kun­gen der Ein­füh­rung der Pan­eu­ro­­pa-Mit­­­tel­­meer-Ursprungs­­­ku­­mu­­lie­­rung geän­dert. Mit der Ver­ord­nung (EG) Nr. 1207/​2001 des Rates über Ver­fah­ren zur Erleich­te­rung der Aus­stel­lung von Waren­ver­kehrs­be­schei­ni­gun­gen EUR.1, der Aus­fer­ti­gung von Erklä­run­gen auf der Rech­nung und Form­blät­tern EUR.2 sowie der Ertei­lung bestimm­ter Zulas­sun­gen als anerkannter

Lesen

SEED-on-Euro­pa

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat das Nach­schla­gen und Kon­trol­lie­ren von Ver­brauch­steu­er­num­mern der Wirt­schafts­teil­neh­mern ermög­licht, die zur Erzeu­gung, Lage­rung, Beför­de­rung und/​oder zum Emp­fang ver­brauch­steu­er­pflich­ti­ger Waren unter Steu­er­aus­set­zung berech­tigt sind. Die­ser Inter­­net-Zugang zu „SEED-on-Euro­­pa“ ermög­licht es, die Gül­tig­keit der Ver­brauch­steu­er­num­mern der Wirt­schafts­teil­neh­mer sowie die Waren­ka­te­go­rien, für die die­se Berech­ti­gun­gen gel­ten, zu überprüfen.

Lesen

Ein­heit­li­ches euro­päi­sches Vertragsrecht

Ein ein­heit­li­ches euro­päi­sches Ver­trags­recht stre­ben der­zeit weder die EU-Mit­­­glie­d­­staa­­ten noch die EU-Kom­­mis­­si­on an. Dies betont die Bun­des­re­gie­rung in ihrer Ant­wort auf eine Klei­ne Anfra­ge im Deut­schen Budes­tag. Ange­sichts der unter­schied­li­chen Zivil­rechts­kul­tu­ren in Euro­pa hät­ten ein sol­ches Vor­ha­ben nach Ein­schät­zung der Regie­rung zur­zeit auch kei­ne Erfolgs­aus­sich­ten, es sei der­zeit auch nicht

Lesen

E‑Justice in Europa

Die Jus­tiz­mi­nis­ter der Euro­päi­schen Uni­on sind auf ihrem infor­mel­len Tref­fen in Dres­den über­ein­ge­kom­men, die gegen­sei­ti­ge grenz­über­schrei­ten­de Unter­stüt­zung der Jus­tiz durch Infor­­ma­­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien (E‑Justice) wei­ter auszubauen. 

Lesen

Ver­säum­nis­ur­tei­le in Europa

Nach einer jetzt ver­öf­fent­lich­ten Ent­schei­dung des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Gemein­schaft (EuGH) sind die Bestim­mun­gen der Ver­ord­nung (EG) Nr. 44/​2001 des Rates über die gericht­li­che Zustän­dig­keit und die Aner­ken­nung und Voll­stre­ckun­gen in Zivil- und Han­dels­sa­chen über die Voll­stre­ckung einer gericht­li­chen Ent­schei­dung in einem ande­ren EU-Land nur dann erfüllt, wenn ein Beklagter

Lesen

Infor­ma­ti­ons­wei­ter­ver­wen­dung

Ges­tern ist das das Gesetz über die Wei­ter­ver­wen­dung von Infor­ma­tio­nen öffent­li­cher Stel­len (Infor­ma­ti­ons­wei­ter­ver­wen­dungs­ge­setz, IWG) in Kraft getre­ten. Das Gesetz soll die euro­päi­sche Richt­li­nie 2003/​98/​EG über die Wei­ter­ver­wen­dung von Infor­ma­tio­nen des öffent­li­chen Sek­tors in deut­sches Recht umsetzen.

Lesen

Grenz­über­schrei­ten­de Betreuung

Der Bun­des­tag hat zwei Geset­ze zum Haa­ger Über­ein­kom­men über den inter­na­tio­na­len Schutz von Erwach­se­nen (Haa­ger Erwach­se­nen­schutz­über­ein­kom­men) ver­ab­schie­det. Die Geset­ze sol­len den Schutz von Men­schen bei grenz­über­schrei­ten­den Betreu­ungs­ver­fah­ren verbessern.

Lesen

Schorn­stein­fe­ger

Die EU-Kom­­mis­­si­on hat am 18. Okto­ber 2006 eine Begrün­de­te Stel­lung­nah­me zum Schorn­stein­fe­ger­ge­setz an die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land über­mit­telt. Damit hat sie den nächs­ten Schritt im Rah­men des seit 2003 lau­fen­den Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­rens im Hin­blick auf das der­zeit bestehen­de Berufs­recht der Schorn­stein­fe­ger ein­ge­lei­tet. Die Kom­mis­si­on sieht in ihrer Begrün­de­ten Stel­lung­nah­me das bestehen­de Recht

Lesen

EU-Dienst­leis­tungs­richt­li­nie

Nach dem Euro­päi­schen Par­la­ment hat nun auch der EU-Minis­­ter­­rat end­gül­tig den Weg für die Dienst­leis­tungs­richt­li­nie frei­ge­macht. Damit kann die Richt­li­nie vor­aus­sicht­lich noch in die­sem Monat in Kraft tre­ten. Sie muss dann von den Mit­glied­staa­ten inner­halb von drei Jah­ren umge­setzt werden.

Lesen

Ver­kehrs­un­fäl­le in der EU

Der Bun­des­ge­richts­hof hat dem Euräpi­schen Gerichts­hof die Fra­ge zur Vor­ab­ent­schei­dung vor­zu­le­gen, ob es dem Geschä­dig­ten eines inner­halb der EU erfolg­ten Ver­kehrs­un­fal­les durch die EuGV­VO (die Ver­ord­nung (EG) Nr. 44/​2001 des Rates vom 22. Dezem­ber 2000 über die gericht­li­che Zustän­dig­keit und die Aner­ken­nung und Voll­stre­ckung von Ent­schei­dun­gen in Zivil- und Handelssachen)

Lesen

Kon­ten­pfän­dung in Europa

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat ein Grün­buch zur effi­zi­en­te­ren Voll­stre­ckung von Urtei­len in der Euro­päi­schen Uni­on: Vor­läu­fi­ge Kon­ten­pfän­dung ange­nom­men. Dar­in geht es um die Ver­bes­se­rung der Voll­stre­ckung von Geld­for­de­run­gen in Euro­pa. Zur effi­zi­en­te­ren Ein­trei­bung von Schul­den schlägt die Kom­mis­si­on die Ein­füh­rung eines Euro­päi­schen Pfän­dungs­be­schlus­ses vor.

Lesen

Ver­mö­gens­ab­schöp­fung in der EU

Die Euro­pa­wei­te Abschöp­fung von Erträ­gen aus Straf­ta­ten soll künf­tig leich­ter mög­lich sein. Die Jus­tiz­mi­nis­ter der EU-Mit­­­glie­d­­staa­­ten haben heu­te in Luxem­burg einen Rah­men­be­schluss zur gegen­sei­ti­gen Aner­ken­nung von Ein­zie­hungs­ent­schei­dun­gen ange­nom­men. Die­ser Rah­men­be­schluss baut eini­ge Ver­fah­rens­hür­den bei der euro­päi­schen Zusam­men­ar­beit in straf­recht­li­chen Fra­gen ab. Die Abschöp­fung von Erträ­gen aus Straf­ta­ten soll damit künftig

Lesen

Ama­teur­funk-Ver­ord­nung

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Tech­no­lo­gie hat am 25. August 2006 die Ers­te Ände­rung der Ama­teur­funk­ver­ord­nung ver­ab­schie­det, die zu eini­gen signi­fi­kan­ten Ände­run­gen für Ama­teu­er­fun­ker führt:

Lesen

Com­pu­ter­kri­mi­na­li­tät

Das Bun­des­ka­bi­nett hat den Regie­rungs­ent­wurf eines Straf­rechts­än­de­rungs­ge­set­zes zur Bekämp­fung der Com­pu­ter­kri­mi­na­li­tät in das Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren ein­ge­bracht. Der Ent­wurf schließt Rege­lungs­lü­cken vor allem im Bereich des „Hacking“, d.h. dem „Kna­cken“ von Com­pu­ter­si­cher­heits­sys­te­men, und der Computersabotage.

Lesen

Dia­go­na­le Ursprungskumulierung

Für die Schaf­fung dia­go­na­ler Ursprungs­ku­mu­lie­rung zwi­schen der Gemein­schaft, Alge­ri­en, Bul­ga­ri­en, Ägyp­ten, den Färö­er, Island, Isra­el, Jor­da­ni­en, Liba­non, Marok­ko, Nor­we­gen, Rumä­ni­en, der Schweiz (ein­schließ­lich Liech­ten­steins), Syri­en, Tune­si­en, der Tür­kei sowie dem West­jor­dan­land und dem Gaza­strei­fen tei­len die Gemein­schaft und die betref­fen­den Län­der ein­an­der über die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on die Ein­zel­hei­ten der mit

Lesen

Euro­päi­sche überwachungsanordnung

Am 29. August 2006 hat die Kom­mis­si­on einen Rah­men­be­schluss­vor­schlag über die Euro­päi­sche Über­wa­chungs­an­ord­nung in Ermitt­lungs­ver­fah­ren inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on ver­öf­fent­licht. Mit dem Vor­schlag wer­den zwei Zie­le ver­folgt. Ers­tens kann ein Beschul­dig­ter in sei­ner ver­trau­ten Umge­bung unter Auf­sicht gestellt wer­den. Zwei­tens wird Unter­su­chungs­haft gegen ihn nur aus­nahms­wei­se ver­hängt. Die Anord­nung soll

Lesen

Deutsch-Nie­der­län­di­scher Poli­zei- und Justizvertrag

Für die bila­te­ra­le Zusam­men­ar­beit zwi­schen Deutsch­land und den Nie­der­lan­den in Fra­gen der inne­ren Sicher­heit beginnt ein neu­er Zeit­ab­schnitt. Am 1. Sep­tem­ber 2006 tritt der deutsch-nie­­der­län­­di­­sche Poli­­zei- und Jus­tiz­ver­trag in Kraft. Er löst die Ver­ein­ba­rung vom 17. April 1996 über die poli­zei­li­che Zusam­men­ar­beit im deutsch-nie­­der­län­­di­­schen Grenz­ge­biet ab. Ohne die Beschrän­kung auf

Lesen

Euro­päi­sche Beweisanordnung

Der Rat der EU-Jus­­ti­z­­mi­­nis­­ter hat am 1. Juni 2006 eine poli­ti­sche Eini­gung über den Rah­men­be­schluss zur Euro­päi­schen Beweis­an­ord­nung erzielt. Hier­nach sol­len zukünf­tig Ver­fü­gun­gen von Rich­tern und Staats­an­wäl­ten zur Erlan­gung von Sachen, Schrift­stü­cken und Daten als Beweis­mit­tel in Straf­ver­fah­ren in den ande­ren Mit­glied­staat unmit­tel­bar aner­kannt und voll­streckt werden. 

Lesen

Die EU im Internet

Die Euro­päi­sche Uni­on ändert ihre Inter­­net-Adres­­sen. Künf­tig sind sämt­li­che EU-Insti­­tu­­ti­o­­nen unter dem Por­tal „europa.eu“ erreich­bar. Eine Über­sicht über die neu­en Inter­­net-Adres­­sen der EU fin­det sich eben­falls in dem neu­en EU-Portal.

Lesen