Der Prüf­in­ge­nieur als Frei­be­ruf­ler

Prüf­in­ge­nieu­re, die Haupt­un­ter­su­chun­gen und Sicher­heits­prü­fun­gen durch­füh­ren, üben eine frei­be­ruf­li­che Tätig­keit i.S. des § 18 EStG aus. Der Frei­be­ruf­lich­keit der Tätig­keit eines Prüf­in­ge­nieurs steht die Mit­hil­fe fach­lich vor­ge­bil­de­ter Arbeits­kräf­te nicht ent­ge­gen, wenn er wei­ter­hin lei­tend und eigen­ver­ant­wort­lich i.S. des § 18 Abs. 1 Nr. 1 Satz 3 EStG tätig ist. An einer eigen­ver­ant­wort­li­chen Tätig­keit

Lesen

Archi­tek­ten­ho­no­rar – für die Teil­nah­me am Ver­ga­be­ver­fah­ren

Hat sich ein Archi­tekt oder Inge­nieur an einem nach der Ver­ga­be­ord­nung für frei­be­ruf­li­che Dienst­leis­tun­gen durch­ge­führ­ten, dem Vier­ten Teil des Geset­zes gegen Wett­be­werbs­be­schrän­kun­gen unter­lie­gen­den Ver­ga­be­ver­fah­ren betei­ligt, in dem für über die Bear­bei­tung der Ange­bots­un­ter­la­gen hin­aus­ge­hen­de Leis­tun­gen eine pau­scha­le Ver­gü­tung als abschlie­ßen­de Zah­lung vor­ge­se­hen ist, kann er die Bin­dung an die­se Ver­gü­tung

Lesen

Inge­nieur­ähn­li­che Tätig­keit im EDV-Bereich – frei­be­ruf­lich oder gewerb­lich?

Eine Tätig­keit als Inge­nieur oder eine inge­nieur­ähn­li­che Tätig­keit zeich­net sich dadurch aus, dass sie durch die Wahr­neh­mung von für den Inge­nieur­be­ruf typi­schen Auf­ga­ben geprägt wird. Zu den Auf­ga­ben eines Inge­nieurs gehört es, auf der Grund­la­ge natur­wis­sen­schaft­li­cher und tech­ni­scher Erkennt­nis­se und unter Berück­sich­ti­gung wirt­schaft­li­cher Belan­ge tech­ni­sche Wer­ke zu pla­nen, zu kon­stru­ie­ren

Lesen

Umwelt­in­ge­nieu­re – Beruf­li­che Qua­li­fi­ka­tio­nen in Euro­pa

Beruf­li­che Tätig­kei­ten, die Regeln unter­lie­gen, die von einer von einem Mit­glied­staat aner­kann­ten pri­va­ten Orga­ni­sa­ti­on erlas­sen wor­den sind, sind als von die­sem Mit­glied­staat nicht regle­men­tier­te Tätig­kei­ten anzu­se­hen. Die Aner­ken­nung der die­se Tätig­kei­ten abde­cken­den Qua­li­fi­ka­tio­nen in einem ande­ren Mit­glied­staat muss sich auf eine dau­er­haf­te und regel­mä­ßi­ge Berufs­er­fah­rung von min­des­tens zwei Jah­ren stüt­zen,

Lesen

Umsatz­steu­er für radio­ak­ti­ven Abfall

Die Über­nah­me im Aus­land befind­li­cher aus­ge­dien­ter Strah­len­quel­len durch einen inlän­di­schen Unter­neh­mer unter­liegt der deut­schen Umsatz­be­steue­rung. Klä­ge­rin in dem jetzt vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen Rechts­streit war ein deut­sches Recy­cling­un­ter­neh­men, das radio­ak­ti­ve Stof­fe von ihren Kun­den (Uni­ver­si­tä­ten, Kli­ni­ken und Labo­ra­to­ri­en) im Aus­land über­nahm und im Inland ver­wer­te­te. Zu den mit ihren Auf­trag­ge­bern ver­ein­bar­ten

Lesen

Wider­ruf einer Sach­ver­stän­di­gen­be­stel­lung wegen Straf­ta­ten

Die Bestel­lung eines Sach­ver­stän­di­gen, der im Zusam­men­hang mit sei­ner Sach­ver­stän­di­gen­tä­tig­keit Straf­ta­ten began­gen hat, kann mit sofor­ti­ger Wir­kung wider­ru­fen wer­den. In einem jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Neu­stadt ent­schie­de­nen Rechts­streit ist der Antrag­stel­ler seit 1996 öffent­lich bestell­ter und ver­ei­dig­ter Sach­ver­stän­di­ger für Bau­in­ge­nieur­we­sen ein­schließ­lich der Bewer­tung von bebau­ten Grund­stü­cken. Im Febru­ar 2009 ver­ur­teil­te ihn

Lesen

Tech­ni­sche Daten­ver­ar­bei­tung durch Frei­be­ruf­ler

Zu der frei­be­ruf­li­chen Tätig­keit gehö­ren gemäß § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG unter ande­rem die selb­stän­di­ge Berufs­tä­tig­keit der Inge­nieu­re und ähn­li­cher Beru­fe. In die­sem Umfeld der Inge­nieu­re und ähn­li­chen Beru­fe hat nun der Bun­des­fi­nanz­hof den Kreis der Frei­be­ruf­ler im Bereich der elek­tro­ni­schen Daten­ver­ar­bei­tung erwei­tert. Inhalts­über­sichtbis­he­ri­ge Recht­spre­chung: Sof­t­­wa­re-Ent­­wick­­lung­neue Recht­spre­chung: tech­ni­scher Bereich der

Lesen

Man­gel durch über­mä­ßi­gen Auf­wand

Ein Man­gel eines Inge­nieur­wer­kes (Archi­tek­ten­wer­kes ) kann auch dann vor­lie­gen, wenn die Pla­nung zwar tech­nisch funk­ti­ons­taug­lich ist, aber gemes­sen an der ver­trag­li­chen Leis­tungs­ver­pflich­tung ein über­mä­ßi­ger Auf­wand betrie­ben wird . Denn ein Ver­trag über eine Pla­nungs­leis­tung ist, so der Bun­des­ge­richts­hof in einer aktu­el­len Ent­schei­dung, regel­mä­ßig dahin­ge­hend aus­zu­le­gen, dass die Pla­nung einen

Lesen

Umbau der HOAI

Der Bun­des­rat hat heu­te dem im Febru­ar vom Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um vor­ge­leg­ten Ent­wurf einer neu­en Hono­rar­ord­nung für Archi­tek­ten und Inge­nieu­re (HOAI) zuge­stimmt und eine beglei­ten­de Ent­schlie­ßung gefasst. Bei der HOAI han­delt es sich um eine Ver­ord­nung, die zu ihrem Erlass der Zustim­mung des Bun­des­ra­tes bedarf. In sei­ner beglei­ten­den Ent­schlie­ßung begrüßt der Bun­des­rat

Lesen

Die neue HOAI

Die im Febru­ar vom Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um vor­ge­leg­te Neu­fas­sung der Hono­rar­ord­nung für Archi­tek­ten und Inge­nieu­re (HOAI) wur­de ges­tern vom Bun­des­ka­bi­nett beschlos­sen. Da es sich bei der HOAI eine zustim­mungs­pflich­ti­ge Ver­ord­nung han­delt, folgt nun das Zustim­mungs­ver­fah­ren im Bun­des­rat, so dass die neue HOAI vor­aus­sicht­lich im Som­mer ver­ab­schie­det wer­den könn­te. Die neue HOAI führt

Lesen

Neue HOAI

Das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um hat einen Ent­wurf für die Neu­fas­sung der Ver­ord­nung über Hono­ra­re für Archi­­te­k­­ten- und Inge­nieur­leis­tun­gen (HOAI) vor­ge­legt. Der Ent­wurf ist eine wesent­lich über­ar­bei­te­te Fas­sung, der der inten­si­ven Dis­kus­si­on zu dem im Febru­ar 2008 vor­ge­stell­ten ers­ten Ent­wurf des BMWi Rech­nung tra­gen soll. Der Ent­wurf wur­de ver­ein­facht, gestrafft und neu geglie­dert.

Lesen

Inge­nieur-Aus­bil­dung im ande­ren EU-Staat

Im Hin­blick auf den Zugang zu einem regle­men­tier­ten Beruf (im jetzt vom EuGH ent­schie­de­nen Fall der Beruf eines Maschi­nen­bau­in­ge­nieur bzw. indus­trie­tech­ni­schen Inge­nieurs) in einem Auf­nah­me­mit­glied­staat kann sich der Inha­ber eines von einer Stel­le eines ande­ren Mit­glied­staats aus­ge­stell­ten Befä­hi­gungs­nach­wei­ses, mit dem kei­ne unter das Bil­dungs­sys­tem die­ses Mit­glied­staats fal­len­de Aus­bil­dung beschei­nigt wird

Lesen

Der Sta­ti­ker – gewerb­lich oder frei­be­ruf­lich?

Betreu­en ein selb­stän­dig täti­ger und ein ange­stell­ter Inge­nieur jeweils ein­zel­ne Auf­trä­ge und Pro­jek­te eigen­ver­ant­wort­lich und lei­tend, so ist trotz der gleich­ar­ti­gen Tätig­keit eine ggf. im Schät­zungs­we­ge vor­zu­neh­men­de Auf­tei­lung der Ein­künf­te nicht aus­ge­schlos­sen mit der Fol­ge, dass die vom Unter­neh­mens­in­ha­ber selbst betreu­ten Auf­trä­ge und Pro­jek­te der frei­be­ruf­li­chen Tätig­keit zuzu­ord­nen sind, und

Lesen

Inge­nieur­leis­tung im Schlüs­sel­fer­tig-Bau

Ein Inge­nieur, der schlüs­sel­fer­ti­ge Gebäu­de errich­ten lässt, erzielt gewerb­li­che, nicht frei­be­ruf­li­che Ein­künf­te. Schul­det er sei­nem Auf­trag­ge­ber die schlüs­sel­fer­ti­ge Erstel­lung des Gebäu­des, sind sei­ne Ein­künf­te auch inso­weit gewerb­lich, als er ggf. Inge­­nieur- oder Archi­tek­ten­leis­tun­gen erbringt.

Lesen

Frei­be­ruf­li­cher Bau­lei­ter

Eine Per­so­nen­ge­sell­schaft, deren Gesell­schaf­ter als Bau­lei­ter tätig sind, erzielt Ein­künf­te aus selb­stän­di­ger Arbeit, wenn ihre Gesell­schaf­ter die Berufs­be­zeich­nung "Inge­nieur" füh­ren dür­fen oder das von ihnen in der DDR absol­vier­te Stu­di­um dem­je­ni­gen eines (Wirtschafts-)Ingenieurs ent­spricht.

Lesen

Erleich­ter­te Ein­tra­gung in die Hand­werks­rol­le

Zwi­schen­zeit­lich wur­de die Ver­ord­nung über die Aner­ken­nung von Prü­fun­gen für die Ein­tra­gung in die Hand­werks­rol­le im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht. Mit der Neu­re­ge­lung sol­len die Vor­aus­set­zun­gen dafür geschaf­fen wer­den, dass sich künf­tig Inge­nieu­re, Absol­ven­ten von tech­ni­schen Hoch­schu­len und staat­li­chen oder staat­lich aner­kann­ten Fach­schu­len für Tech­nik und für Gestal­tung in die Hand­werks­rol­le ein­tra­gen

Lesen